Wie man Kriminellen das Leben schwer macht Bergen-Enkheimer Polizei mit „Tag des Fahrrads“

Bergen-Enkheims Gesetzeshüter, freiwillige Polizeihelfer und Vertreter aus Präventionsrat und Politik beim „Tag des Fahrrads“ auf dem Gelände des 18. Reviers. Foto: zko

Bergen-Enkheim (zko) – Der „Drahtesel“ stand im Mittelpunkt einer Veranstaltung, zu der das Bergen-Enkheimer Polizeirevier eingeladen hatte. Bei schönstem Augustwetter lockte der „Tag des Fahrrads“ zahlreiche interessierte Besucher auf das Gelände des Reviers am Florianweg.

Anlässlich dieser Veranstaltung wurden auch der Schutzmann vor Ort in sein Amt eingeführt und freiwillige Polizeihelfer vorgestellt. Die Organisatoren hatten für reichlich Abwechslung gesorgt: Es gab einen Kinderfahrradparcours und einen Schminkstand für die Jüngeren, einen Infostand zu Themen wie „Straftaten zum Nachteil von älteren Menschen“, der Sicherung des Fahrrads gegen Diebstahl, Unfallprävention und Verkehrssicherheit für alle anderen der rund 300 Interessierten.

Verkehrssicherheit war ein großes Thema beim „Tag des Fahrrads“

Polizeikommissarin Damaris Theophel informierte zum Thema Verkehrsprävention und dem Programm „Maximal Mobil“, das zum Ziel hat, älteren Menschen zu maximaler Mobilität bei größtmöglicher Verkehrssicherheit zu verhelfen. Für Kaffee und Kuchen war ausreichend gesorgt. Zwei kostenlose Fahrradcodierstationen rundeten das Angebot ab. 70 Codierungen wurden an diesem Tag vorgenommen. Dabei wird mit einem Spezialgerät eine persönliche Identifikationsnummer sichtbar in den Rahmen eingraviert. Im Falle eines Diebstahls gibt der Code der Polizei Hinweise auf den rechtmäßigen Eigentümer und erschwert es den Tätern erheblich, ihr Diebesgut weiter zu veräußern. Die Besucher waren von diesem Angebot begeistert.

Andreas Lemp wird offiziell Bergen-Enkheims Schutzmann vor Ort

Im Rahmen der Veranstaltung führte Polizeivizepräsident Dr. Walter Seubert den 43 Jahre alten Polizeihauptkommissar Andreas Lemp, frisch gebackener Schutzmann vor Ort, offiziell in sein Amt ein. Sieben freiwillige Polizeihelfer wurden darüber hinaus in diesem Zusammenhang der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt: Cagdas Buyar, Salvatore Ciprioti, Ali Hadui, Michael Hallstein, Ralf Gertich, Olivier Meldau und Pascal Socha werden die Polizei in ihrer Arbeit unterstützen und auf Bergen-Enkheims Straßen zu sehen sein. Zahlreiche Vertreter des regionalen Präventionsrats und der Politik ließen sich den informativen „Tag des Fahrrads“ nicht entgehen.

Die Bürgersprechstunden des Schutzmanns vor Ort Andreas Lemp sind dienstags von zehn bis zwölf Uhr im Familiencafé des Kinder- und Familienzentrums Riederwald (Kifaz), Schäfflestraße 27 und donnerstags, 15 bis 18 Uhr in der Verwaltungsstelle Bergen-Enkheim, Marktstraße 30.

Weitere Artikelbilder

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
19 Wochen 11 Stunden
Popcorn und Geburtstag
19 Wochen 3 Tage
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
20 Wochen 5 Tage