Handball-Herren mit starker Vorbereitung Handballer des TV Bergen-Enkheim starten super durch

Die Handballer des TV Bergen-Enkheim bereiten sich auf die bevorstehende Saison vor. Am 16. September steht ein Heimspiel gegen den TUS Nieder-Eschbach an. Foto: p

Bergen-Enkheim (red) – In zwei Wochen startet nun die neue Handballsaison. Vor den Handballern des TV Bergen-Enkheim liegt am 16. September ein Heimspiel gegen den TuS Nieder-Eschbach (Anpfiff um 18 Uhr in der Heinrich-Kraft-Schule in Fechenheim). Vier Trainingseinheiten liegen noch vor den Spielern von Björn Kranz und Uwe Beckmann.

Die Mannschaft, die vor drei Monaten mit der Vorbereitung begann, wirkt wie ausgewechselt. In den vergangenen Wochen und Monaten wurde im athletischen Bereich der Grundstein für die neue Spielzeit gelegt. „Man arbeitete vor allem intensiv an der Abwehr, um aus einer sicheren Deckung ins schnelle Umschaltspiel zu kommen“, heißt es vom Verein.

Im Kader sind ehemalige Spieler, die sich dem Team wieder angeschlossen haben. Neben zwei Trainingseinheiten in der Halle, wurde außerdem im Fitnessstudio ein Ganzkörpertrainingskurs besucht, um eine weitere Trainingseinheit zu kreieren. „Die Spieler wirken alle fit und spritzig und bereit für die Aufgaben in der neuen Saison“, heißt es vom Verein.

Handballer des TV Bergen-Enkheim verlieren nur eins von sieben Testspielen

Bei nur einem von sieben Testspielen verließ die Mannschaft den Platz als Verlierer, als man sich gegen Babenhausen II knapp geschlagen geben musste. „Babenhausen II spielt allerdings auch zwei Ligen über dem TV Bergen-Enkheim und wäre die Chancenverwertung im Angriff etwas konsequenter gewesen, wäre da auch mehr drin gewesen“, kommentiert man beim TVBE das Ergebnis. Im Lauf der Vorbereitung wurde unter anderem der Vorjahresmeister Sachsenhausen deutlich geschlagen, in der vergangenen Saison verlor man diese Spiele noch knapp.

Kürzlich stand für die Mannschaft dann noch ein Trainingslager an. Vier Trainingseinheiten und zwei Testspiele mussten die Handball-Herren absolvieren. Neben dem Trainerteam um Kranz und Beckmann, konnte die Mannschaft in zwei Trainingseinheiten auch auf die Erfahrung von Tim Beckmann zurückgreifen. Diese reichen bis in den Profibereich und so konnten die Spieler in den intensiven Einheiten sehr viel von ihm lernen.

Freundschaftsspiel des TV Bergen-Enkheim gegen die TSG aus Schlitz

Das Freundschaftsspiel der Herrenmannschaft des TV Bergen-Enkheim gegen die Vertretung der TSG aus Schlitz war für Joshua Gerninghaus, seit Januar 2017 beim TVBE, ein ganz besonderes Spiel. Er hatte seine alten Mannschaftskollegen aus seinem Heimatort zu diesem Duell in den Frankfurter Nordosten eingeladen.

Bezirksliga B Frankfurt/Wiesbaden gegen Bezirksliga A Fulda/Melsungen:

Das neue Trainergespann stellte die Jungs von Anfang an auf volle Konzentration ein. Man sollte das in der Vorbereitung Erarbeitete nun auch auf dem Platz zeigen. Genauso starteten die Herren in der heimischen Riedsporthalle dann auch in die ersten Minuten und konnten sich relativ schnell absetzen. Vor allem im Eins-gegen-Eins konnte man sich immer wieder durchsetzen und so einfache Tore erzielen. Bei den Schlitzern schien dies bleibenden Eindruck hinterlassen zu haben, sodass die Gäste zusätzlich unglücklich im Abschluss agierten. Über 4:1, 10:4 und 14:7, kam man schließlich auf einen Halbzeitstand von 18:10 für die Heimmannschaft. Ausschlaggebend waren die soliden Leistungen innerhalb der Abwehrreihe, der Rückhalt in Person von Patrick Schwarz im Tor, sowie die nötige Konsequenz und Schnelligkeit im Angriff.

Ein munteres Hin und Her bestimmt die zweite Halbzeit

Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die Erste. Bergen-Enkheim legte vor. Schlitz zog nun jedoch auch von Beginn an konsequent mit, sodass sich ein munteres Hin und Her entwickelte. Die Gastgeber bauten die Führung jedoch weiter aus, da nun auch mittels Auslösehandlungen Tore eingeleitet und herausgespielt wurden. Sowohl die Bergen-Enkheimer als auch die Schlitzer nutzten die verbliebenen Minuten zum Testen unterschiedlicher personeller Besetzungen und Formationen. Zum Ende konnten die Gastgeber mit 37:24 einen deutlichen Sieg für sich verbuchen und somit gelungen ins bevorstehende Trainingswochenende starten.

Es spielten: P. Schwarz, P. Hohmann (beide Tor); L. Fliege (10), H. Neumann (7), N.-O. Neumann (4), T. Auth (3.), J. Gerninghaus (3), P. Zorn (3), L. Ovejero (2), M. Weining (2), J. Heinz (1), M. Schimpke (1), F. Puth (1), M. Walter.

Als Abschluss des Trainingslagers stand das Testspiel gegen die HSG Maintal II an. Angefangen mit einer starken Leistung gegen die Gäste aus Schlitz, wollten die Jungs das anstrengende Wochenende mit einem Sieg krönen. Das Spiel begann furios und die Herren setzten sich über 3:0 und 5:0 schnell auf 7:2 ab. Schlagartig machten sich die schweren Beine bemerkbar und man agierte insbesondere in der Abwehr nicht mehr konsequent genug. So kämpften sich die Gäste Schritt für Schritt auf 10:8 heran.

Umstellung durch das Trainergespann zeigt schnell Wirkung

Das Trainergespann des TVBE verzichtete auf ein Timeout und entschied sich, nur auf einigen Positionen etwas umzustellen. Schnell zeigte die Umstellung ihre Wirkung, die Hausherren schalteten in den letzten zehn Minuten vor der Pause den Turbo ein und zogen mit einer Fünf-Tore-Serie auf 15:8 davon, ehe die Maintaler durch einen Strafwurf erst wieder zu einem Torerfolg kamen. Beim Stand von 17:10 ging es in die Kabinen.

Nach der Pause stand es nach wenigen Minuten bereits 23:13. Die Zuschauer sahen ein schnelles und faires Spiel, dem es an Toren nicht mangelte. Den Zehn-Tore-Rückstand konnten die Gäste aus Maintal allerdings nicht entscheidend verkürzen. Auf jedes Tor wurde mit einem schnellen Gegenangriff reagiert. Nach Spielständen von 26:19 und 30:20 trafen die Maintaler Herren mit der Schlusssirene noch zum 32:23. Die Coaches zeigten sich sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung.

Es spielten: P. Hohmann, P. Schwarz (beide Tor), M. Walter (1), L. Ovejero (3), J. Heinz (1), T. Auth (3), M. Weining (3), M. Schimpke (2), H. Neumann (4), M. Hinkel (1), F. Puth, L. Fliege (8), N. Neumann (6)

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Den SFF-Dauer-Ewweletsch „Mille“ in die Knie …
8 Wochen 3 Tage
Projekt Oase kümmert sich um Wasservögel
8 Wochen 3 Tage
Coronavirus legt das öffentliche Leben lahm
16 Wochen 4 Tage