Verein ehrt seine treuen Mitglieder Hauptversammlung der Bergen-Enkheimer Landfrauen

Ausgezeichnete Landfrauen: Der Bergen-Enkheimer Landfrauenverein ehrte bei der Jahreshauptversammlung seine langjährigen Mitglieder. Foto: p

Bergen-Enkheim (red) – „Der wohl wichtigste Termin im Bergen-Enkheimer Landfrauenjahr ist die Jahreshauptversammlung – sie ist ein guter Anlass für einen Rückblick auf Geleistetes und eine Vorschau auf Künftiges.“

Mit diesen Worten eröffnete die Vorsitzende Sigrid Vetter die Versammlung des Landfrauenvereins Bergen-Enkheim. An der erfreulich hohen Beteiligung konnte man ermessen, dass die Mitglieder die Wichtigkeit der Veranstaltung ebenso betrachteten wie die Vorsitzende.

Bergen-Enkheimer Landfrauen halten Rückschau auf ein ereignisreiches Jahr

In ihrem Rückblick ließ Vetter das vergangene Jahr Revue passieren. Alle waren sich einig, dass es wieder ein sehr ereignisreiches Jahr war, gefüllt mit interessanten Vorträgen, schönen Ausflügen und diversen ansprechenden Aktivitäten. Über das spontane Lob aus den Reihen der Mitglieder für die geleistete Arbeit freuten sich die Vorstandsmitglieder ganz besonders. Sahen sie es als gutes Zeichen, dass ihr Engagement für den Verein positiv bewertet wurde. Vor den nächsten Tagesordnungspunkten wurde den Anwesenden – quasi als kleine Verschnaufpause – eine leckere Laugenbrezel serviert.

Nach dem Verlesen des Kassenberichts und dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Geschäftsführung und dem Vorstand einstimmig die Entlastung erteilt. Besonders umfangreich war in diesem Jahr der Tagesordnungspunkt der Ehrungen. Insgesamt 15 Landfrauen wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft in dem Landfrauenverein geehrt. Die Vorsitzende überreichte den anwesenden Damen eine Urkunde und einen kleinen Blumengruß.

Landfrauenverein ehrt seine langjährigen Mitglieder

Geehrt wurden Anneliese Kallmeyer für 15 Jahre Mitgliedschaft, Elfi Kneussel, 20 Jahre, Helga Bodden, 20 Jahre, Christel Kalbhenn, 30 Jahre, Renate Prasch, 25 Jahre, Beatrix Müller-Mamerow, 25 Jahre, Elfi Buchhold, 20 Jahre, Karin Thommes, 25 Jahre und Ina Kalbhenn, 15 Jahre. Verhindert waren an diesem Abend Irmgard Bender, geehrt für 15 Jahre Mitgliedschaft, Siglinde Buhl-Deckers, 30 Jahre, Eva-Maria Fleischer, 20 Jahre, Gisela Kappes, 15 Jahre, Ingeborg Vogelsberger, 15 Jahre, und Monika Völp, 30 Jahre. Ihnen werden die Urkunden in den kommenden Tagen nach Hause gebracht.

Die Landfrauen haben bereits einige Aktivitäten für 2018 geplant

Bei der Vorschau auf das kommende Jahr gab die Vorsitzende schon einige geplante Aktivitäten bekannt wie eine Vier-Tages-Fahrt nach Hamburg, das Sommerfest aus dem Gisisberghof und eine Tagesfahrt an den Neckar. Auch seitens der Mitglieder wurden Anregungen eingebracht, darunter Besuche des Schlosses Freudenberg in Wiesbaden, der Europäischen Zentralbank, des Geldmuseums und ein Erste Hilfe-Kurs. Als es keine weiteren Wortmeldungen mehr gab, schloss die Vorsitzende die Sitzung. Das Fazit der Versammlung lautete: „Es lohnt sich, eine Landfrau in Bergen-Enkheim zu sein.“

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
10 Wochen 3 Tage
Popcorn und Geburtstag
10 Wochen 6 Tage
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
12 Wochen 1 Tag