Paul Leonard Schäffer steht im Mittelpunkt

Komponisten im Fokus bei „neun-x-neu“

Der Komponist Paul Leonard Schäffer wird beim „neun-x-neu“-Konzert am 20. Februar vorgestellt. Foto: Björn Hadem/p

Bergen-Enkheim (red) – Neuerungen stehen in dem von Kantor Wolfgang Runkel verantworteten kirchenmusikalischen Programm der evangelischen Kirchengemeinde Bergen-Enkheim an, darunter auch in der Konzertreihe „neun-x-neu“: In drei der neun diesjährigen Veranstaltungen werden zeitgenössische Komponisten anhand eigener Kompositionen vorstellen wie sie in ihrem Werk mit Fragen und Themen zu Leben und Glauben umgehen.

Den Anfang macht der junge Komponist Paul Leonard Schäffer, der am Dienstag, 20. Februar, um 20 Uhr in der evangelischen Laurentiuskirche, Laurentiusstraße 1, seine im Advent 2017 uraufgeführte Komposition „Magnificat - Aria per organo“ vorstellt. Einlass ist um 19:30 Uhr, der Eintritt ist frei. Moderiert wird die Veranstaltung von dem emeritierten Frankfurter Orgelprofessor Martin Lücker, der im vergangenen Jahr die Uraufführung des Werkes gespielt hat und es nun auf der Enkheimer Woehl-Orgel interpretieren wird.

Beim nächsten Portrait wird Johannes Martin Kränzle vorgestellt

Das kommende Komponistenportrait nimmt am 20. April den vornehmlich als Gesangssolisten bekannten Johannes Martin Kränzle in den Fokus, der viele Jahre im Frankfurter Stadtteil Bergen-Enkheim gelebt hat. Am 14. August ist der an der Züricher Musikhochschule lehrenden Burkhard Kinzler zu Gast, der für die Kantorei Bergen-Enkheim ein neues Stück schreibt, das anlässlich des 80. Jahrestags zu Erinnerung an die Novemberpogrome vom 9. November 1938 im Abschlusskonzert des Musikfestes Klangkirche 2018 am 11. November uraufgeführt werden wird.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Ponyreiten, Heuhüpfburg und viele Reitershows
1 Tag 4 Stunden
Gewerbeschau im grünen Oberrad begeistert Besucher
6 Tage 9 Stunden
Erst entlaufen, dann gelaufen beim 45. …
2 Wochen 5 Tage