Gedenkfeier für Monika Steinkopf in der Nikolauskapelle Ein Leben für die Literatur

Monika Steinkopf 2015 vor der Berger Bücherstube. Bild: Faure

Bergen-Enkheim (red) – Bergen-Enkheim trauert um Monika Steinkopf, die am 15. September verstarb. Monika Steinkopf war als Buchhändlerin in ihrer Berger Bücherstube lange Jahre eine Institution und Anlaufstelle – für Leser und Autoren gleichermaßen. Sie lebte für die Literatur. Sie liebte Bücher und Keramik. Sie war Mitglied der Stadtschreiberjury und die Hüterin vieler Geschichten und Anekdoten. Sie hat Bergen-Enkheim mit Lesungen, poetischen Blättern und literarischen Spaziergängen bereichert. Bei einer Gedenkfeier am 18. November um 17 Uhr in der Nikolauskapelle in Bergen sprechen Freundinnen und Wegbegleiter über Monika Steinkopfs Münchner Zeit, über ihre Frankfurter Zeit als Buchhändlerin und über ihre Leidenschaft für die Keramik. Die Stadtschreiber Marcel Beyer und Katja Lange-Müller haben ihr Kommen zugesagt. Ein musikalisch-lyrisches Programm wird von Alexander Keidel-Euler (Klavier) und Brigitta Assheuer (Lesung) gestaltet.

Nach den Beiträgen gibt es bei Snacks und Getränken Gelegenheit, sich gemeinsam an Monika Steinkopf zu erinnern.