Kirchengemeinde lädt zu festlichen Stunden ein St. Nikolaus feiert 50-jähriges Bestehen

In der St. Nikolaus Kirche am Nordring in Bergen wird mit einem vielseitigen Programm das 50-jährige Patrozinium gefeiert. Foto: p

Bergen-Enkheim (red) – Weihnachten und Neujahr sind vorbei, in der St. Nikolaus-Kirche in Bergen wird weiter gefeiert, denn das 50-jährige Patrozinium steht vor der Tür. Dazu hält die katholische Kirchengemeinde ein vielseitiges Programm bereit.

Wesentliche Renovierungsarbeiten der Kirche wie der Innenraum, die Fassade und der Vorplatz sind abgeschlossen. Die Kirche hat sich für die Feierlichkeiten herausgeputzt. Ein großes Dankeschön richtet die Gemeinde in diesem Zusammenhang an das Bistum Fulda, das diese Baumaßnahmen großzügig unterstützt hat. Die Filialkirche in Bergen ist für die Gemeinde Heilig Kreuz in Enkheim sehr wichtig, da alle großen Gottesdienste zu hohen Feiertagen wie Weihnachten mit der Christmette, der ersten heilige Kommunion, Firmung und nicht zuletzt das Kinderkrippenspiel dort stattfinden, da die Enkheimer Kirche nicht ausreichend Platz dafür bietet.

Das Hanauer Blechbläser-Quintett wird in der St. Nikolaus-Kirche zu hören sein

Anlässlich des 50-jährigen Patroziniums der St. Nikolaus Kirche finden folgende Veranstaltungen statt: Morgen heißt es um 19 Uhr „Feier-Abend“. Auf dem Programm steht eine Rückschau in Wort und Bild. Die Moderation hält Werner Schledt. Musikalisch wird der Abend vom Hanauer Blechbläser-Quintett sowie den Organisten Bernd Walz und Alexander Keidel begleitet. Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende gebeten. Anschließend findet ein Empfang vor der Kirche statt - je nach Witterung drinnen oder draußen.

Am Sonntag, 15. Januar, gibt es um 17 Uhr das 107. Große Orgelkonzert mit dem Titel „Mit Pauken, Trompeten und Orgel ins neue Jahr und 50 Jahre St. Nikolaus-Kirche“. Es spielen der Domorganist Daniel Beckmann aus Mainz und die Mainzer Dombläser. Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Spende gebeten. Anschließend findet ein Empfang vor der Kirche statt - je nach Witterung drinnen oder draußen.

Uraufführung der „Messe St. Nikolaus“ steht auf dem Programm

Am Sonntag, 22. Januar, wird um 15 Uhr eine festliche Messe zum Jubiläum gefeiert. Die Zelebranten der Messe sind Generalvikar Prof. Dr. Gerhard Stanke aus Fulda, Pfarrer Uwe Hahner und ehemalige Kapläne und Diakone. Die Besucher hören die Uraufführung der „Messe St. Nikolaus“ von Alexander Keidel, die ein Projektchor und die Schola Cantorum einstudiert haben und die von Bernd Walz und Alexander Keidel an der Orgel begleitet wird. Anschließend gibt es noch einen Sektempfang mit Imbiss im Gemeindezentrum in der Barbarossastraße 59.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Mehr Schutz für Fußgänger
1 Woche 1 Tag
„Hier bedient die Prinzessin!“
1 Woche 3 Tage
Jugendfeuerwehr Heusenstamm: Mit Schwäbig und …
3 Wochen 1 Tag