Bunte Narrenschar feiert in der Innenstadt 340.000 Zuschauer sehen Frankfurter Fastnachtszug

Auch die Jecken der Sachsenhäuser Karnevalgesellschaft liefen begeistert im Zug mit. Foto: Schieder

Frankfurt (ms) – Sonnenschein und fast frühlingshafte Temperaturen sorgten am vergangenen Fastnachtssonntag dafür, dass etwa 340.000 Menschen den 3,5 Kilometer langen Weg des Frankfurter Fastnachtszuges säumten. Sie konnten zum Teil auch bunt und fantasievoll kostümiert über 200 Zugnummern bestaunen.

Am Zug selbst nahmen 3.000 Narren aus 92 Vereinen teil. 73 Fahrzeuge waren es, davon zwölf Motivwagen und 18 Kapellen. Angeführt wurde der Zug vom Präsidenten des Großen Rates der Frankfurter Karnevalvereine Axel Heilmann und der Polizei. Die war ebenso zahlreich vertreten, um für die Sicherheit auf dem Zugweg zu sorgen. Etliche Zugänge waren mit Betonbarrieren geschützt. Nach den Motivwagen des Großen Rates folgten dann die Vereine. Darunter auch Tuesday Night Skating, der Abenteuerspielplatz Riederwald, der Frankfurter 02er, der CV Pierrette, die „Stutzer“, „Narrhalla“, die Bornheimer Karnvalgesellschaft 1901, die „Bernemer Käwwern“, die TG Bornheim und die Bernemer Handkäs Kanoniere.

Weiter ging es mit den „Schnaken“, dem KC Schöne Müllerin, dem 1. Frankfurter Theater- und Karneval-Club 1898, dem ESCC „Die Elfer“. dem Frankfurter Karneval-Verein 1911 und seine „Maa Gard“, den Seckbacher „Meckerern“ und den KG Wespen sowie der Sachsenhäuser Karneval-Gesellschaft. Unter den Schlussnummern war das Prinzenpaar mit Patrick I. und Angie I. Auf den Motivwagen wurden ganz aktuell Donald Trump und auch die Eintracht thematisiert.

Weitere Bilder vom Frankfurter Fastnachtszug finden Sie in unserer Fotogalerie.

Weitere Artikelbilder

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Neueste Kommentare

Yallah-Ausstellung klärt über AfD Vorwürfe auf
1 Woche 3 Tage
Was den Islam in Krisen und Kriege stürzen ließ
1 Woche 4 Tage
Pfarrer Uwe Michel verlässt Bornheim
2 Wochen 1 Tag