Heißer Apfelwein mit viel Gesang und Posaunenklängen Adventsbasar der evangelischen Gemeinde Bornheim

Stockbrot backen am offenen Feuer macht den Kindern Spaß. Foto: Faure

Bornheim (jf) – Im Hof zwischen Gemeindehaus und Kindergarten in der Großen Spillingsgasse brennt ein gut gesichertes Feuer. Ringsum stehen Bänke. Das offene Feuer macht besonders den Kindern Freude, die dürfen selbst Stockbrot backen. „Wir sind mit dem Adventsmarkt im dritten Jahr auch draußen“, erklärt Peter Habermehl, „Cheforganisator“ des Marktes am ersten Advent.

An den Buden im Hof gibt es Gegrilltes, Waffeln, alkoholfreie Getränke und natürlich auch Glühwein und heißen Apfelwein. Im Gemeindehaus wird gerade mit vereinten Kräften der Flügel in den Saal gerollt, draußen versammelt sich inzwischen der Posaunenchor. Auch im Saal gibt es diverse Stände; warme, selbst gestrickte Schals, Mützen und Strümpfe werden angeboten; die Unternehmen „Faulinchen“, „Himmelblau“ und „Eaglebauer“ sind vertreten, Marmeladen und Liköre sowie Adventsgestecke sind beliebte Waren. Wer hungrig ist, kann im Saal Gulaschsuppe für kleines Geld kaufen und sich am über 40 Kuchen und Torten präsentierenden Kuchenbuffet etwas Süßes aussuchen. Die Johanniskantorei unter Leitung von Jeannine Görde-Vogt singt Weihnachtslieder und wird mit viel Beifall belohnt.

Kutsche für die Jüngsten

Dann spielt der Posaunenchor unter der Stabführung von Manfred Beutel im Außenbereich. Auch die Bläser erhalten Applaus. Auf der Gasse wartet schon die Kutsche des Ponyhofs Kreißl auf vor allem kleine Fahrgäste, die dann mit zwei PS durch Bornheim zuckeln. Im Keller findet ein Flohmarkt statt, der Erlös kommt wie jedes Jahr sozialen Projekten in Guatemala zugute. Außerdem können die Kleinen im Kindergarten basteln oder Geschichten lauschen. „Später kommt auch noch der Nikolaus“, verrät Peter Habermehl, ehe er wieder hinter seiner Kamera verschwindet: Er bietet Fotoporträts zum Mitnehmen an. In der Kirche ist am Nachmittag zudem noch ein Orgelkonzert geplant. Der traditionelle Adventsmarkt kommt auch in diesem Jahr mit seinen unterschiedlichen Angeboten für alle Altersklassen sehr gut an – den vielen Engagierten gilt ein großes Dankeschön.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
19 Wochen 11 Stunden
Popcorn und Geburtstag
19 Wochen 3 Tage
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
20 Wochen 5 Tage