Bildungschancen für alle Kinder

Evangelische Gemeinde Bornheim feiert Sommerfest

Die Kinder konnten auf dem Fest Apfelsaft selbst keltern. Foto: Schieder

Bornheim (ms) – Ein Vergnügen für Jung und Alt war das alljährliche Sommerfest der Evangelischen Gemeinde Bornheim rund um die Johanniskirche und das nahe Gemeindehaus am Samstag, 8. September, und Sonntag, 9. September. Am Samstagabend unterhielten die „Rusty Nails“ das Publikum mit Blues und Rockklassikern.

Der Sonntag begann mit einem Gottesdienst. Danach spielte beim Mittagessen die Frankfurter Bläserphilharmonie. Bei der anschließenden Begrüßung der Gäste wurde auch „Die Chancenstiftung“, Bildungspaten für Deutschland, vorgestellt, der das Fest gewidmet war. Unter dem Motto „Weil Du es wert bist, geben wir Dir eine Chance“ unterstützt die Organisation Kinder, die keine Chance auf eine gehobene Bildung haben.

Danach sang der Kinder- und Spatzenchor der Gemeinde unter Leitung von Julia Heß. Das weitere Bühnenprogramm hatte die Bernemer Kleinkunstbühne gestaltet, die allmonatlich ein neues Programm im Gemeindehaus zur Aufführung bringt. Es begann mit Trommelrhythmen von Lamawi. Dann hatte der Magier und Sprachkünstler Harry Keaton seinen Auftritt. Der nächste Auftritt der Bernemer Kleinkunstbühne ist für den Abend des 14. Oktober geplant.

Bundestagsabgeordnete Ulli Nissen zu Besuch

Auch die Bundestagsabgeordnete Ulli Nissen war zu Besuch gekommen und wurde auf der Bühne vorgestellt. Sie selbst sei ein Arbeiterkind und wäre bei ihrem Streben nach mehr Bildung von ihrem Vater stets unterstützt worden, der sich in der Schule bei Problemen vehement für sie einsetzte. Damals hätte es aber noch keine Chancenstiftung gegeben. Die Gruppe Saitensprünge spielte Weltmusik mit Leidenschaft. Dabei animierte die Harfenistin und Sängerin der Gruppe viele Gäste zu einer Polonaise. Weiter ging es mit Akrobatik von Judith und David, Kai Ahnung als „Agathe Bauer“ und dem Kabarettisten Sepp Strillinger.

Zum Abschluss des Festes boten Uli und Axel Stand-up-Comedy. Der Bornheimer Ratskeller bewirtete das Fest. So gab es Apfelwein aus Gläsern mit dem Aufdruck „Bornheim renoviert die Johanniskirche“. An Ständen stellten sich die Chancenstiftung und das evangelische Jugendwerk vor. Für Spaß und Spiel für alle Kinder war auch bestens gesorgt. So gab es Kinderschminken, Hüpfburgen, Entenangeln und eine Kelter, mit der Apfelsaft gewonnen werden konnte. Im Keller des Gemeindehauses gab es einen Flohmarkt zugunsten von Guatemala.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Erstmals Tag der Vereine
1 Tag 19 Stunden
Lehrgang zum 45-jährigen Bestehen
2 Tage 1 Stunde
„Nicht die Mutter aller Probleme“
1 Woche 6 Tage