Professor Elmar Fulda zum neuen Präsidenten der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst gewählt

Neue Leitung für Hochschule

Große Freude bei Professor Elmar Fulda. Foto: p

Nordend (red) – Der erweiterte Senat der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) hat Professor Elmar Fulda zum neuen Präsidenten der gewählt.

Bis zum Amtsantritt des neuen Präsidenten wird Prof. Christopher Brandt weiter die Geschäfte der Hessischen Hochschule für Musik, Theater und Tanz führen – im Präsidium unterstützt von der Kanzlerin Kathrin Schwalb, die seit 1. Februar 2018 mit der Wahrnehmung der Geschäfte beauftragt ist, und dem Vizepräsidenten Prof. Ernst August Klötzke.

Elmar Fulda ist seit Oktober 2017 abermals Vizepräsident für Künstlerische Praxis an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar – eine Funktion, die er bereits von 2010 bis 2013 innehatte.

Der 1964 in München geborene Geisteswissenschaftler hat sein Studium in Germanistik, Theater- und Musikwissenschaft mit dem Magister abgeschlossen.

Theatererfahrung sammelte Elmar Fulda als Spielleiter an der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf-Duisburg sowie mit eigenen Inszenierungen als freischaffender Regisseur in Musiktheater und Schauspiel an verschiedenen Theatern Deutschlands.

Seit 2005 lehrt Elmar Fulda als Professor an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar im Fach Musiktheater.

Schwerpunkte seiner Tätigkeit als Vizepräsident waren unter anderem die Vertretung der Hochschule in Politik und Gesellschaft, Fundraising, Kooperationen mit Kulturinstitutionen und Medien, Internationale Wettbewerbe sowie der sehr erfolgreiche Aufbau des YouTube-Kanals der Hochschule.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Enkheim: Wenn aus den Kleinen Schulkinder werden
18 Stunden 23 Minuten
Reduzierung des Nitrats im Wasser dringend nötig
21 Stunden 7 Minuten
Karatekas freuen sich über neue Gürtelfarbe
1 Tag 1 Stunde