„Vom Himmel hoch, da komm ich her“

Orgelkonzert begeistert Zuhörer in der Johanniskirche

Kasimir Sydow (links) und Carmenio Ferrulli an der Schuke-Orgel in der Johanniskirche. Foto: Faure

Bornheim (jf) – Kasimir Sydow, seit Oktober 2017 Organist in der Johanniskirche, begrüßte zum Konzert am ersten Sonntag des Monats im neuen Jahr einen bekannten Musiker; Sydows Vorgänger Carmenio Ferrulli war aus Mannheim angereist. Dort hatte er im Herbst des vergangenen Jahres eine Stelle als Kantor angenommen.

Nun kehrte er an seine alte Wirkungsstätte zurück, interpretierte auf der Schuke-Orgel sieben verschiedene Variationen des Chorals „Vom Himmel hoch, da komm ich her“. Am Anfang stand der von Johann Sebastian Bach komponierte Choral im Sopran, es folgten Bearbeitungen von Bachs Zeitgenossen Johann Pachelbel, Friedrich W. Zachow, Georg Böhm, Johann Bernhard Bach und Johann Gottfried Walther sowie eine Fughetta des Chorals und zum Schluss die eindrucksvolle und gleichzeitig heitere Passacaglia et thema fugatum c-Moll, ebenfalls beide von Johann Sebastian Bach.

Lateinisches ins Deutsche übersetzt

Martin Luther erneuerte auch die Kirchenmusik, dichtete bislang nur auf Lateinisch gesungene Choräle ins Deutsche um und schuf neue Lieder. „Im heutigen evangelischen Gesangbuch gehen noch etwa 30 Choräle auf Luther zurück“, erklärte Ferrulli. Er hatte die Luther-Choräle im Jubiläumsjahr der Reformation an elf Konzertabenden thematisiert, das Januarkonzert schloss dieses Thema ab.

Die Orgelkonzerte am ersten Sonntag im Monat jeweils um 18 Uhr gehen weiter. „Einige Gastmusiker werden kommen, aber oft werde ich selbst auf der Orgel spielen“, erläuterte Kasimir Sydow. Am Sonntag, 4. Februar, heißt das Motto „Vater unser im Himmelreich“. Der Eintritt zu den etwa halbstündigen Konzerten ist frei, um Spenden wird gebeten. Wer sich auf den wunderbaren Klang der Königin der Instrumente in der barocken Johanniskirche einlässt, wird von der Musik getragen und erlebt sie ganzkörperlich von den Haarwurzeln bis zur Fußsohle – ein lohnender Kurzbesuch in gemütlicher Atmosphäre.