Main-Äppel-Haus feiert Traktorfest mit Apfelquadtransporter, Normag Zorge-Schlepper und Mini-Traktoren

Traktoren für Kleine und Große

In einer ganz anderen Welt: Levent staunt über den John Deere Lanz-Traktor. Foto: Faure

Seckbach (jf) – Sogar Schattenplätze gab es noch auf dem Gelände des Main-Äppel-Hauses auf dem Lohrberg am vergangenen Sonntagvormittag bei herrlichem Wetter. Ungewohnt bei Festen im Streuobstzentrum. „Aufgrund der Sperrungen rund um den Ironman ist die Anfahrt mit privaten und öffentlichen Verkehrsmitteln wohl etwas schwierig. Aber vielleicht kommen ja am Nachmittag noch mehr Interessenten“, hoffte Gerhard Weinrich, Vorsitzender des Streuobstzentrums.

So hatten die Besucher Gelegenheit, sich die Fahrzeuge genau und in Ruhe anzuschauen. Das Main-Äppel-Haus selbst hatte ebenfalls eigene Fahrzeuge mit in die Reihe gestellt; einen Apfelquadtransporter von Massey Ferguson und einen weiteren Transporter von Steyr-Puch Pinzgauer beispielsweise. Zwei John Deere-Fahrzeuge konnten bestaunt werden, ein Pflug-Mulch-Gerät von Müthing, ein Ferguson Stapler und zwei Fahrzeuge der Interessengemeinschaft historische Landmaschinen Wetterau/Main-Kinzig (IGHL).

„Wir sind von Karben losgefahren, ich mit dem Normag Zorge-Schlepper Baujahr 1954 und Alexander Kopp mit dem Unimog. Da haben wir die Straßensperrungen schon zu spüren bekommen“, erklärte Stefan Klug. Beide IGHL-Mitglieder waren schon mehrmals mit Fahrzeugen im Main-Äppel-Haus zu Gast. „Hier kann man es gut aushalten“, sagte Klug. „Ja, es ist wie ein Tag Urlaub“, fügte Kopp hinzu.

Die Beschäftigung mit historischen Maschinen entschleunige, sagen beide. Das älteste Gerät der Interessengemeinschaft, die es seit 1989 gibt, hat rund 80 Jahre auf dem Schlepper-Bock. Manche Maschinen fahren nicht mehr, mit Eisenbereifung ist das auch schwierig. Doch der Normag-Schlepper und der Unimog sind gut in Schuss und fahrtüchtig.

Während die Fachleute mit Laien ins Gespräch kamen und Fragen beantworteten, probierten die knapp einjährigen Jungen Alexander und Levent die Traktor-Bobby-Cars aus. Die vorbereitete Slalomstrecke allerdings interessierte sie weniger. Dann schon eher die richtigen ausgestellten Traktoren, deren Reifen viel größer waren als die Jungen selbst.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Barrierefreiheit für alle Bürger
3 Wochen 3 Tage
Neu-Isenburger in eine mögliche Realisierung …
4 Wochen 4 Tage
Theaterstück im Jugendhaus Heideplatz
5 Wochen 4 Tage