Neue Ausstellung startet bald

Roßdörfer Keramik ist ab März im Museum zu sehen

Häfnerware aus dem Besitz des Kulturhistorischen Vereins Roßdorf ist ab dem 5. März in einer Sonderschau zu sehen. Foto: p

Roßdorf (lho) – Das Museum Roßdorf zeigt in einer Ausstellung Roßdörfer Keramik. Ausstellungseröffnung ist am Samstag, 5. März, um 16 Uhr. Der Kulturhistorische Verein Roßdorf zeigt in dieser Schau Roßdörfer Häfnerware aus seinem Besitz.

Die in der ständigen Ausstellung des Museums gezeigten Objekte werden mit wertvollen Stücken aus dem Magazin des Vereins ergänzt und in der Museumrampe für Wechselausstellungen im Alten Bahnhof gezeigt. Gleichzeitig wurde die Anordnung in der bestehenden Keramikabteilung verändert. In der Ausstellung erläutern Texte, Karten und Bilder die Geschichte der Töpferei in Roßdorf seit dem 30-jährigen Krieg.

Viele Informationen dazu verdankt der Verein seinem verstorbenen Mitglied Heinrich Gunkel, dessen umfangreiche Sammlung der Verein 1999 mit Unterstützung des Landkreises erwerben konnte. Schon 1976 hatte er ein Buch über die Häfnerei seines Heimatorts veröffentlicht. Weitere Teile der Sammlung stammen aus dem Nachlass von Hans Schmunck, aus dem Besitz des letzten Töpfers Anton Nicolay und von anderen Sammlern und großzügigen Spendern aus Roßdorf. Der Reiz der Ausstellung besteht darin, dass die Besucher einen Blick in die Geschichte eines erloschenen Handwerks werfen können, das die Gebrauchskeramik für den bäuerlichen Alltag mit Sauermilchtöpfen, Hühnertränke, Jauchetrichter, Vorratsgefäßen und Puppengeschirr mit einfacher Bemalung und nach überlieferten Formen hergestellt hat. Die Ausstellung ist bis einschließlich 22. Mai sonntags von 15 bis 17 Uhr geöffnet.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

20. Tanztee im Saal für Vereine
1 Tag 2 Stunden
Seniors der Patriots starten bei Cheerleading WM …
1 Tag 6 Stunden
In jungen Jahren 21 Länder bereist
5 Tage 5 Stunden