Fantastisches Freibierwochenende

Fechenheimer „Soli-Elche“ genießen Brauerei-Tour

Die Wohnmobilgruppe „Soli-Elche“ des Rad- und Motorsportvereins „Soli“ Fechenheim verbrachte ein uriges Freibierwochenende in Aufseß. Foto: p

Fechenheim (red) – Die „Soli-Elche“, die Wohnmobilgruppe des Rad- und Motorsportvereins (RMSV) „Soli“ Fechenheim, verbrachten kürzlich ein uriges Freibierwochenende in Aufseß in Bayern.

Gut gelaunt trafen die Teilnehmer auf dem Wohnmobil-Stellplatz der Brauerei Reichold ein. Die „Soli-Elche“ hatten diese Tour für ihre Mitglieder ausgeschrieben und sich schon vor längerer Zeit zur Teilnahme angemeldet. Das Freibierwochenende begann am Freitag Spätnachmittag und endete am Sonntag mit dem Frühstück. Über diesen gesamten Zeitraum waren Bier und alkoholfreie Getränke umsonst. Am Freitag und Samstag gab es ein Abendessen mit Speisen aus der Region. Samstag und Sonntag stärkten sich die „Soli-Elche“ noch am Frühstücksbuffet.

Die Wohnmobil-Gruppe begibt sich auf Brauerei-Tour

Am ersten Tag wurde nach dem Essen mit Live-Musik auf die 14 Kilometer lange Brauerei-Tour eingestimmt, nach deren Bewältigung jeder Teilnehmer eine Urkunde erhielt. Erst galt es, fünf Kilometer zu laufen, dann einen Stempel in einer Brauerei zu holen und anschließend noch mal fünf Kilometer bis zur nächsten Brauerei zu laufen, um dort den nächsten Stempel zu holen. Danach waren es jeweils nur noch je zwei Kilometer bis zum Stempel einer Brauerei. Mit den vier Stempeln war die Urkunde gesichert.

In der Gruppe der „Soli-Elche“ waren die ältesten Teilnehmer, doch auch diese schlugen sich genauso gut, wie die jüngeren – und das ohne Muskelkater am Folgetag. Am letzten Tag stand nach dem Frühstück schon wieder die Abreise an und ein schönes geselliges Wochenende war vorbei. Infos über die Wohnmobilgruppe „Soli-Elche“ gibt es bei Reinhold Püchler, Telefon 06101 5580287.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Seit 1993 organisiert der Heimatverein den …
1 Tag 21 Minuten
Seit 1993 organisiert der Heimatverein den …
5 Tage 4 Stunden
Wie entzieht man(n) sich den Gardinenpredigten …
1 Woche 3 Tage