Sonderkurs beim RMSV Fechenheim

„Soli-Frauen“ lernen das Sticken mit Maschine

Beim Sticken mit einer Computer-Software ist volle Konzentration gefragt. Foto: p

Fechenheim (red) – Der Rad- und Motorsportverein (RMSV) „Soli“ Fechenheim veranstaltete einen Sonderkurs für einige der „Kreativen Frauen“. Erika Breitenbach lud in der Ferienzeit dazu ein, die Stickmaschine und das Embird-Programm besser kennenzulernen.

Zu Beginn lernten die Teilnehmerinnen, wie das Stickteil an der Maschine angeschlossen und zum Sticken vorbereitet wird. Des Weiteren folgte die Erklärung, wie das Stickmuster vom Computer in die Maschine kommt, damit es gestickt werden kann.

Die Teilnehmerinnen lernen das Programm Embird kennen

Dann begannen die Teilnehmerinnen die Arbeit mit dem Digitalisierungsprogramm Embird. „Das Programm ist eine sehr große Hilfe bei der Musteranschauung und auch Veränderung der Muster“, erklärte Erika Breitenbach. Am Schluss des Workshops hatten die Teilnehmerinnen Namen erstellt, Muster geteilt und neue Teile zugefügt um das Muster abzuwandeln. „Auch die Rahmen und Mustergröße wurden schon gekonnt verändert“, freute sich Breitenbach über die gute Auffassungsgabe der Teilnehmerinnen.

Die „Soli" Fechenheim will weitere Workshops anbieten

Die Sticksoftware könne noch viel mehr, „dazu sind noch einige Workshops nötig“, sagte Erika Breitenbach. Die Kurse werden in unregelmäßiger Folge nach den Ferien angeboten. Wer Interesse hat bei den Workshops mitzumachen, meldet sich nach den Sommerferien per E-Mail: rmsv-fechenheim[at]web[dot]de oder unter Telefon 069 43005871.

Anzeige
Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Yvonne II. regiert bald in Sachsenhausen
2 Tage 7 Stunden
Barrierefreiheit für alle Bürger
3 Wochen 6 Tage
Neu-Isenburger in eine mögliche Realisierung …
5 Wochen 1 Tag