Bäume im Wettbewerb und Schnee zum Abschluss

Tolles Ambiente beim Fechenheimer Weihnachtsmarkt

Die Bühnenbeleuchtung, die geschmückten Bäume und die Laternen auf dem Linneplatz verliehen dem Fechenheimer Weihnachtsmarkt ein ganz besonderes Ambiente. Foto: sh

Fechenheim (sh) – Drei Tage lang feierten die Fechenheimer ihren idyllischen Weihnachtsmarkt auf dem Linneplatz bei Musik, Leckereien und Kunsthandwerk. Warm eingepackt trotzten die Besucher der Kälte und wurden am Abschlusstag sogar mit vorgezogener „Weißer Weihnacht“ verwöhnt.

Viele Hände hatten mitgewirkt, dass der Weihnachtsmarkt eine rundum gelungene Veranstaltung wurde: Der Arbeitskreis Fechenheimer Vereine, die AG Weihnachtsmarkt, der Gewerbeverein Fechenheim, der Verein Polymer FM und der Amateurtheaterverein Philharmonie Fechenheim. „Durch das tolle Engagement vieler ist ein wunderschönes Bild entstanden“, sagte Wolfgang Berger vom Gewerbeverein zur Eröffnung. Zahlreiche Unternehmen unterstützten den Weihnachtsmarkt finanziell und auch seitens der Stadt Frankfurt gab es eine Finanzspritze. Brigitte Henzel, Leiterin des Jugend- und Sozialamts, überzeugte sich bei einem Rundgang davon, dass das Geld gut investiert war. „Der Weihnachtsmarkt ist sehr schön – er hat etwas Ursprüngliches, was viele andere Weihnachtsmärkte nicht haben. Hier steckt viel Herzblut drin und das merkt man“, sagte Brigitte Henzel.

Boris Rhein plaudert mit dem Nikolaus

Wissenschaftsminister Boris Rhein stattete dem Markt ebenfalls einen Besuch ab, lobte die besondere Atmosphäre und plauderte mit dem Nikolaus. Am späteren Abend suchte Oberbürgermeister Peter Feldmann ebenfalls die von Fechenheimer Vereinen und Institutionen betriebenen Stände auf.

Heiß begehrt waren bei den Besuchern die Hütten, die Glühwein am Start hatten. Generell war der Durst auf wärmende Getränke groß. Es duftete außerdem verführerisch nach Herzhaftem und Süßem. Wer sich bei Kaffee und Kuchen aufwärmen wollte, war im Mainbörnchen richtig. Die Schüler der Heinrich-Kraft-Schule und der Konrad-Haenisch-Schule verkauften eifrig Selbstgebasteltes. Wer einen Weihnachtsbaum brauchte, konnte diesen ebenfalls beim Weihnachtsmarkt erwerben. Am Stand des Arbeitskreises unter dem Motto „40 Jahre Fischerfest“ konnten die Besucher Zettel abgeben, auf denen sie vermerkten, was sie sich für den runden Geburtstag des Fischerfests wünschten.

Kunsthandwerkermarkt im Mainbörnchen wird gut besucht

Im Mainbörnchen fand der beliebte Kunsthandwerkermarkt statt, bei dem es Geschenkartikel, Schmuck, Strickwaren, Accessoires, Taschen, Kissen, Leuchtobjekte, lustige Tassen, Karten und Mineralien zu kaufen gab. Rund 100 Kinder am Tag richteten ihre Wünsche an den Nikolaus, der die Geschenkpäckchen, die er ihnen überreichte, eigenhändig gepackt hatte. Außerdem las der Mann im roten Mantel auf der Bühne Geschichten vor.

Die Bühne wurde darüber hinaus von unterschiedlichen Musikern der Bandschmiede erobert, die mal rockige, mal jazzige Weihnachtslieder zum Besten gaben. Auch die Schüler der Heinrich-Kraft-Schule zeigten dort ihr musikalisches Können. Vom Johannis-Posaunenchor aus Bornheim und von Sängerin Beate Ruppe, die von Carsten Rupp am E-Piano begleitet wurde, gab es klassische Weihnachtslieder.

Benjamin Wiewiorra moderiert die Amerikansiche Versteigerung

Durch das Programm führte Arbeitskreis-Vorsitzender Benjamin Wiewiorra, der auch die Amerikanische Versteigerung moderierte, bei der die Besucher um Gutscheine und Geschenke ansässiger Unternehmen wetteiferten.

Bevor der Weihnachtsmarkt am schneereichen Sonntag mit einem gemeinsam gesungenen „O du fröhliche“ zu Ende ging, wurden die Gewinner von „Unser schönster Weihnachtsbaum“ bekannt gegeben. 15 Fechenheimer Institutionen hatten wieder auf kreative Weise Bäume geschmückt und die Besucher hatten per Stimmzettel entschieden, welcher ihnen am besten gefallen hat. In der Kategorie „Kinder“ gewann die Kita „Karibuni Bantu“, in der Kategorie „Jugendliche“ die Heinrich-Kraft-Schule und bei den Erwachsenen die „Fechenheimer Wolltat“ vom Begegnungszentrum des Frankfurter Verbands.

Impressionen vom Fechenheimer Weihnachtsmarkt gibt es in der Bildergalerie.

Anzeige