Bagso startet Projekt „KI für ein gutes Altern“

Bild: -

Frankfurt (red) – Technologien, die auf Künstlicher Intelligenz (KI) beruhen, gewinnen im Alltag älterer Menschen zunehmend an Bedeutung. Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (Bagso) setzt sich dafür ein, dass ältere Menschen aktiv an den Diskussionen über KI-Technologien beteiligt werden. Sie unterstützt ab sofort zehn Seniorenorganisationen dabei, ältere Menschen zum Thema KI fit zu machen. Im Bagso-Projekt „KI für ein gutes Altern“ erhalten die beteiligten bundes- und landesweit aktiven Vereine und Verbände eine technische Ausstattung, mit der KI erlebbar wird. Zudem können sie an Weiterbildungen teilnehmen und erhalten fachliche Unterstützung, wenn sie selbst eine Veranstaltung zu KI umsetzen wollen. Im Fokus stehen ethische und gesellschaftliche Fragestellungen, die auch ältere Menschen betreffen. Eine gute Sache, denn viele Ältere sind technischen Neuerungen gegenüber aufgeschlossen.