Open-Air-Festival „Go West“ startet mit mehr als 50 Events Bühne frei für das Sommerfest

Die hessischen Musiklegenden Sabine Fischmann und Ali Neander sind bei „Go West“ mit dabei. Foto: Petra Bruder/Volker Watschounek/p

Gallus (red) – Ab dem 11. Juni startet das 4. Sommerfest „Go West“ mit Künstlern aus ganz Hessen. Die Veranstaltung, organisiert von Günes Theater & Internationales Theater Frankfurt, präsentiert vielfältige Theaterstücke, Konzerte, Literatur und Performance-Projekte auf höchstem Niveau.

Auch wenn nur eingeschränkt und mit Corona-Bestimmungen dürfen über 100 Künstler unter freiem Himmel wieder auftreten. Ermöglicht wird dieses langersehnte Fest durch das Förderprogramm „Ins Freie!“ und ist ein wichtiger Baustein der soziokulturellen Entwicklung des schnell wachsenden Stadtteils Gallus. Ziel ist es, diese Veranstaltung in den nächsten Jahren fortzusetzen und zu erweitern.

„Mit wundervollen Künstlerinnen und Künstlern möchten wir durch ein abwechslungsreiches Programm im Garten des Vereins die Kunstszene wieder zum Leben erwecken und uns mit Nachbarn vom Stadtteil Gallus sowie den Frankfurtern vereinen“, sagt Tülay Yongaci (Vorsitzende des Trägervereins), die gemeinsam mit Müjdat Albak (Kurator und Festivalleiter) und Timotheus Kartmann (Projektleiter) diese Veranstaltung koordinieren. Hierfür stellen sie Ihren Garten des frisch renovierten Theater-Vereins zur Verfügung, das sich auf dem Teves-Gelände befindet.

Bei „Go West“ wird jedes Publikum angesprochen. Die Zuschauer erwartet mit Musik, Tanz, Kabarett, Buchvorlesungen und Theater eine attraktive und spannende Programmgestaltung und sorgt bei der Frankfurter Kulturszene in Sachen „Diversity“ für Vielfalt der Kunstgenres und der Identitäten. Von Hip-Hop über Elektro, Rock, Jazz, Psychedelic Ethno bis zu den hessischen Musiklegenden Sabine Fischmann und Ali Neander – Mitbegründer der Rodgau Monotones – erwartet das Publikum originär Frankfurter Sound. Subkultur trifft auf Mainstream. Von kurdisch-griechischer Weltmusik bis zur Kabarett-Party – die Auswahl ist groß!

Die Veranstaltungen finden entsprechend der ab dem 11. Juni gültigen Bestimmungen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie statt, es gelten die jeweiligen Hygienebestimmungen der Veranstalter. Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen je Event beschränkt. Eine Corona Schnellteststation wird vor Ort sein. Der Außenbereich wird mit zwei Bühnen ausgestattet. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt. Viele Events werden zusätzlich live gestreamt. So erreichen die internationalen Künstler aus Hessen weltweit ihr Publikum.

Günes Theater und das Internationale Theater Frankfurt bietet eine interkulturelle und interdisziplinäre Plattform und für Frankfurt ein kulturelles Programm, wie es eine internationale Mainmetropole verdient hat. Tickets gibt’s im Internet unter www.go-west-ffm.de.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Grünabfallannahme auch mittwochs offen
9 Wochen 1 Tag
Neue Fahrradständer für den HSV
17 Wochen 1 Tag
Junge Menschen fördern als Ziel
21 Wochen 3 Tage