City-Marketing sagt Bahnhofsviertelnacht ab

Bahnhofsviertel (sh) – Die City-Marketing GmbH hat die Bahnhofsviertelnacht abgesagt. Laut des im Bahnhofsviertel ansässigen Vereins Doña Carmen, seien die dortigen Einrichtungen, die das Event traditionell gestalten, in einer knappen E-Mail über die Absage informiert worden. Aufgrund der Coronapandemie sei die Vorbereitungszeit für das Fest zu knapp gewesen, um der Pluralität und Vielfalt des Bahnhofsviertels gerecht zu werden, hieß es in der Begründung für die Absage. Später schob die Stadt Frankfurt nach, man habe sich „aus programmatischen, organisatorischen und logistischen Aspekten“ entschieden, die Feier abzublasen. Sämtliche Feste erleben gerade eine Renaissance und die Bahnhofsviertelnacht war eine Möglichkeit, diesen schillernden Mikrokosmos näher kennenzulernen, der deutlich mehr zu bieten hat als Drogen und Bordelle. Schade!