Interkommunale Kooperation schafft Mehrwert für alle Geoportal Frankfurt ist online

Lothar Hecker, kommissarischer Amtsleiter des Stadtvermessungsamts, und Planungsdezernent Mike Josef. Foto: Stadtvermessungsamt/p

Frankfurt (red) – Das Geoportal Frankfurt ist jetzt auf https://geoportal.frankfurt.de als wesentlicher Baustein der städtischen Digitalisierungsstrategie online zu finden. Das hat Planungsdezernent Mike Josef in einer digitalen Konferenz gemeinsam mit Lothar Hecker, kommissarischer Leiter des Stadtvermessungsamtes, und Jens Eckhardt, Leiter der Koordinierungsstelle Geodateninfrastruktur Frankfurt am Main (GDI-FFM), verkündet.

Über diesen zentralen Einstiegspunkt sind Karteninformationen im Internetauftritt der Stadt Frankfurt für Bürger, Unternehmen, Planer und Ämter einfach und kostenfrei abrufbar. Das Stadtvermessungsamt entwickelte und betreibt das Portal federführend in Kooperation mit mehreren städtischen Ämtern. Mit dem Geoportal wird eine erste Komponente der neuen GDI-FFM sichtbar.

„Wir leisten mit dem neuen Geoportal einen bedeutenden Beitrag in unserer Strategie, die Digitalisierung der Stadt voranzutreiben“, sagte Stadtrat Josef. „Die GDI-FFM ist Teil dieser Strategie. Heute starten wir das neue und zukunftsweisende Kartensystem, das den Weg zu einer Smart City ebnet.“

Das Geoportal setzt technologische Standards auf interkommunaler Ebene und implementiert neue Entwicklungen, Funktionen und erweiterte Open-Data-Angebote, darunter: Intelligente Suchfunktion, Schrägluftbilder und Ausrichtungen in alle Himmelsrichtungen, 3D-Karten sowie Klima- und Verkehrsdaten.

Grundlage des Geoportals Frankfurt ist eine freie („OpenSource“) Software, die durch bislang 31 Partner der Implementierungspartnerschaft Masterportal gefördert, weiterentwickelt und finanziert wird. Sämtliche Weiterentwicklungen sind durch alle Partner nutzbar. Dies schafft die Basis, um aktuelle und zukünftige Anforderungen der Bereiche „Urban Data Plattform“ und „Smart City“ zu erfüllen. „Als einer der fünf Gründungspartner dieser Implementierungspartnerschaft setzen wir künftig auf diese interkommunale Zusammenarbeit im Bereich des Einsatzes neuer Geoinformations-Technologien“, sagte Hecker. „Der Sharing-Gedanke und die Vernetzung mit Partnern, die gleiche oder ähnliche Aufgabenstellungen haben, waren unsere Hauptmotivation bei der Entwicklung des neuen Geoportals Frankfurt.“

Am 7. Juni 2018 unterzeichneten Vertreter der Städte München, Frankfurt, Remscheid, Hamburg und Schwerin mit dem Landkreis Ludwigslust-Parchim die Vereinbarung zur Implementierungspartnerschaft „Masterportal“ im Rahmen der Fachkommissionssitzung „Geoinformation, Vermessung und Bodenordnung“ des Deutschen Städtetages. Seitdem wächst die IP Masterportal kontinuierlich. Das Geoportal Frankfurt ist im Internet auf https://geoportal. frankfurt.de erreichbar.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Grünabfallannahme auch mittwochs offen
9 Wochen 1 Tag
Neue Fahrradständer für den HSV
17 Wochen 1 Tag
Junge Menschen fördern als Ziel
21 Wochen 3 Tage