Mansoori: Patenschaft für Gefangenen

Frankfurt (red) – „Als Zeichen der Solidarität mit den mutigen Oppositionellen in Belarus, habe ich eine Patenschaft für Yury Bialko übernommen, der als politischer Gefangener zu Unrecht in Belarus festgehalten wird“, meldete der Frankfurter Bundestagsabgeordnete Kaweh Mansoori (SPD). „Im Schatten des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine baut Lukaschenko seinen Unrechtsstaat in Belarus weiter aus. Die belarussische Opposition braucht unsere Unterstützung“, erklärte der 33 Jahre alte Jurist. Der Militäringenieur Bialko wurde im Herbst 2020 wegen der Teilnahme an friedlichen Protesten festgenommen und zu neun Jahren Haft verurteilt. Laut der Organisation Liberico gehört er damit zu der wachsenden Zahl von aktuell 1204 Personen, die seit der manipulierten Präsidentschaftswahlen im August 2020 inhaftiert wurden. Was Mansoori damit tut, geht als gutes Beispiel voran.