Moderne Tarife für zukunftsfähigen ÖPNV

Frankfurt (red) – Die CDA fordert den Magistrat auf, sein Gewicht innerhalb des RMV zu nutzen, um gemeinsam mit anderen Verkehrsbünden und überregionalen Ebenen eine Tarifreform im Öffentlichen Personennahverkehr einzuleiten. Dafür müsse zwingend während der Phase des Neun-Euro-Tickets daran gearbeitet werden, möglichst viele Daten zu sammeln, um Pendlerwege nachzuvollziehen. „Wenn das Ticket nicht nur eine teure Subvention für diejenigen sein soll, die ohnehin den ÖPNV nutzen oder neugierige Menschen anzieht, die einmal ausprobieren möchten, wie weit man mit dem ÖPNV kommt, muss man schon jetzt die Weichen dafür stellen, im Anschluss Maßnahmen zu ergreifen“, begründet Kreisvorsitzender Yannick Schwander den Vorschlag. Derzeit soll es eine enorme Nachfrage zum Neun-Euro-Ticket geben. Das kann nun genutzt werden. Top!