Sängerlust Niederissigheim freut sich über illustre Gäste bei Geburtstag 120 Jahre und kein bisschen leise

Feierten 120 Jahre Sängerlust: Landtagsabgeordneter Christoph Degen (von links), Heinrich Brill, Helmut Lind, Landrat Thorsten Stolz, Erich Konnerth, Walter Wolff, Stan Andrews, Willi Lindenberger, Dirigent Joachim Lotz und Gerhard Kalbfleisch. Bild: PM

Bruchköbel – 120 Jahre sind kein klassisches Jubiläum, aber für die Sänger doch ein Grund zu feiern und eine Gelegenheit, sich bei langjährigen Mitgliedern für ihre Vereinstreue zu bedanken.

„Es ist vielen Menschen ein Herzensbedürfnis, ihre tiefsten Gefühle in Freud und Leid im Liede auszusprechen, wie die Lerche im Frühling von unwiderstehlichem Drange beseelt, ihr Lied in die Welt hinausschmettern muss!“: So beginnt die Chronik der Sängerlust Niederissigheim. Doch die Chronik wollte der Vorsitzende Gerhard Kalbfleisch an diesem Abend nicht vorlesen. Die Geschichte des Vereins sollte für die Gäste lebendig werden. Und die Lieder, die passend dargebracht wurden, sorgten für eine kurzweilige Feier. Den Ehrengästen habe es gefallen, mit eingebunden zu sein, schreibt der Chor. Landrat Thorsten Stolz, der Landtagsabgeordnete Christoph Degen und der Bruchköbeler Erste Stadtrat Oliver Blum begeisterten mit launigen Grußworten, und man konnte spüren, dass sie sich bei der Sängerlust wohlgefühlt haben. So erging es auch den Vertretern der Niederissigheimer Vereine. Martin Ohl, Timo Winter und Michael Kalbfleisch sprachen für die Vereine und überbrachten Geschenke. Fast alle passiven Mitglieder des Vereins waren der Einladung gefolgt, das Vereinsheim der Freiwilligen Feuerwehr war bis auf den letzten Platz gefüllt. Auch die Ehrungen wurden in die Vereinsgeschichte eingewoben. So war ein Zeitzeuge für die Entwicklung nach dem Zweiten Weltkrieg an diesem Abend anwesend. Heinrich Brill ist 1950 in den Verein eingetreten und nun seit 73 Jahren Mitglied. Helmut Lind kam 1953 zum Verein und konnte die Urkunde für 70 Jahre Mitgliedschaft in Empfang nehmen. 1958 kamen zwei Freunde zum Verein, die heute noch befreundet sind und nunmehr die langjährigsten aktiven Mitglieder des Vereins sind: Willi Lindenberger und Walter Wolff. Für 25 Jahre Treue wurden Erich Konnerth und Stanley Andrews geehrt. Besonders Stan Andrews war gerührt, er ist mit 88 Jahren das älteste Mitglied. Leider konnten die Mitglieder Otto Langer und Walter Viehmann, beide seit 65 Jahren Mitglied, und Karl Eidmann, 50 Jahre Mitglied, nicht anwesend sein.

An Lob für diesen gelungenen Abend wurde nicht gespart, zufriedene Gesichter allenthalben. Die Sänger kamen um eine Zugabe nach dem „Abendfrieden“ nicht herum und mit dem Spritual „Down by the riverside“ hatte der offizielle Teil einen würdigen Abschluss mit großem Beifall. In einer Zeit, in der Selbstsingen immer mehr in den Hintergrund tritt, werden die Sänger aus Niederissigheim nicht müde, ihren Chorgesang zu pflegen und sich freitags, um 20.30 Uhr zur Chorprobe im Musikheim zu treffen. Neue Sänger seien willkommen.  
 how