Arbeiten im Tandem mit Christina Schäfer Detlef Nagel besetzt neue Stabsstelle Wirtschaftsförderung

Detlef Nagel, neuer Wirtschaftsförderer. Bild: privat

Obertshausen – Die Stadt Obertshausen hat ihre Wirtschaftsförderung personell verstärkt. Detlef Nagel heißt der neue Mitarbeiter, der eine Stabsstelle besetzt, die direkt bei Bürgermeister Manuel Friedrich angesiedelt ist. Bisher war die Diplom-Volkswirtin und Journalistin Christina Schäfer in einer kombinierten Stelle für Pressearbeit und Wirtschaftsförderung zuständig. Aufgrund der wachsenden Aufgaben in beiden Bereichen wurden Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Wirtschaftsförderung durch die zusätzliche Stelle verstärkt, teilte das Rathaus jetzt mit.

Dabei haben Nagel und Schäfer beide ihren federführenden Bereich, arbeiten aber im Tandem und übernehmen in Vertretungsfällen.

Der neue Wirtschaftsförderer ist gebürtiger Stuttgarter. Er studierte Betriebswirtschaft, war zwischenzeitlich unter anderem beim Flughafenbetreiber Fraport für Flächenentwicklung und –vertrieb verantwortlich, arbeitete in der Kundenbetreuung der Skoda-Deutschlandzentrale in Weiterstadt und bauten anschließend des Bereich Kundenservice eines großen Online-Versenders neu auf. Zuletzt gründete er ein Sozialunternehmen im Bereich der Pflege und Betreuung.

Der 52-Jährige hat zwei Töchter, engagiert sich auch privat im sozialen Umfeld, unter anderem als zertifizierter Trauerredner.

„Ich setze mich für die Gewerbetreibenden der Stadt ein und kümmere mich gleichermaßen darum, die aktuellen Herausforderungen zu verstehen und dafür zu sorgen, dass unser Standort weiterhin attraktiv bleibt“, sagt Detlef Nagel. Dazu gehört auch die Auseinandersetzung mit aktuellen Themen wie Digitalisierung und Fachkräftemangel.
 did