Stadt testet neues System im Bereich der Müllentsorgung Erster Mülleimer mit Solarbetrieb

In der Schubertstraße steht seit wenigen Wochen die hochmoderne Solarmülltonne. Foto: p

Obertshausen (red) – Im Kampf gegen die allgemein zunehmende Verschmutzung an stark frequentierten Plätzen setzt die Stadt Obertshausen jetzt auf Müllbehälter der jüngsten Generation mit Solarbetrieb. Als erster Test wurde jetzt auf dem Kinderspielplatz in der Schubertstraße eine solche Mülltonne „Mr. Fill“ von German EcoTec GmbH aufgestellt, die mittels einer integrierten Presse den eingeworfenen Müll komprimiert. Angetrieben wird diese Presse durch Solarstrom, der von Solarzellen produziert wird, die in das Gehäuse der Mülltonne integriert sind.

Die Presse in dieser neuen Tonne verdichtet den Müll auf 1/5 des ursprünglichen Volumens. Damit werden die Entleerungsintervalle verlängert – wodurch sich die Abholungskosten, Emissionen und Treibstoffkosten senken – alles für eine sauberere, gesündere und grünere Umwelt.

Eine spezielle Software für die Tonnen zeigt die Füllstände und dokumentiert auch den Verlauf der Entleerung, so dass die Mitarbeiter des Bauhofs gezielt die Tonne anfahren und entleeren können.

Zum Schutz vor Graffitis oder Aufklebern ist die Solartonne speziell beschichtet. Alle Außenteile sind komplett aus Stahl gefertigt und damit robust gegen Vandalismus. Auch die Hygieneauflagen – nicht nur in Zeiten von Corona - sind bei der Solar-Mülltonne berücksichtigt: Der Einwurfschacht ist mit einem Handgriff versehen, lässt sich aber auch ganz bequem mit einem Fußpedal öffnen. Selbstverständlich wird der eingeworfene Müll nur bei geschlossener Klappe gepresst, es besteht also keinerlei Verletzungsgefahr für die Nutzer.

„Sollte der Test in der Schubertstraße positiv verlaufen, wird die Stadt weitere Solarmülltonnen anschaffen, die dann bevorzugt an Stellen mit hohem Müllaufkommen wie zum Beispiel Spielplätze oder Waldpark zum Einsatz kommen“ plant Bürgermeister Friedrich.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Mehr Schutz für Fußgänger
3 Tage 17 Stunden
„Hier bedient die Prinzessin!“
6 Tage 4 Stunden
Jugendfeuerwehr Heusenstamm: Mit Schwäbig und …
2 Wochen 3 Tage