Jahreshauptversammlung in der Vereinsgaststätte – Walter Bäcker bleibt Chef der Teutonia Mitglieder blicken auf ein turbulentes Jahr zurück

Auf dem Bild von links nach rechts: Peter Köhlhofer (Schatzmeister), Walter Bäcker (Vorsitzender), Thomas Lamperstorfer (2. Vorsitzender) und Ingo Sommer (Schriftführer). Foto: p

Obertshausen (red) – Mit einigen Monaten Verspätung hat im September die Jahreshauptversammlung der Teutonia in der Vereinsgaststätte stattgefunden, zu der Vorsitzender Walter Bäcker 40 Mitglieder begrüßen konnte.

Nach dem Totengedenken informierte Walter Bäcker über die wichtigsten Vereinsgeschehnisse des abgelaufenen Kalenderjahres 2019.

Auf dem Vereinsgelände konnten die von dem in Obertshausen ansässigen Unternehmen Magna kostenlos zur Verfügung gestellten Container, mit Unterstützung der Mitglieder, in Betrieb genommen und an die Abteilungen übergeben werden. Weitere bauliche Maßnahmen waren die Renovierung der Fußballkabinen und die Instandsetzung der Lüftungs- und Klimaanlage.

Im Mai fanden die Jubiläumsfeierlichkeiten „950 Jahre Hausen“ statt. Höhepunkt des dreitätigen Festwochenendes war der Festzug durch Obertshausen, an dem die Teutonia mit einem Autokorso und einer Fußgruppe teilgenommen hat.

Weitere Höhepunkte im Veranstaltungskalender der Teutonia waren die Winterwanderung und das Oktoberfest, welches sich wieder großer Beliebtheit bei allen Altersgruppen erfreute.

Als weiterer Tagungsordnungspunkt stand der Bericht der Abteilungen auf dem Programm.

Coronabedingt konnte die Saison bei den Fußballern nicht zu Ende gespielt werden, sodass die 1. Mannschaft aufgrund der festgelegten Quotientenregelung leider den Aufstieg in die Gruppenliga knapp verpasste. Eine sehr positive Mitgliederentwicklung hat die Dart-Abteilung genommen. Zudem wurden die Räumlichkeiten frisch renoviert, sodass die Spieler jetzt optimale Bedingungen vorfinden.

Der Bericht des Kassenwartes zeigt eine solide Haushaltsführung auf und der Vorstand wurde von Versammlung einstimmig entlastet.

Anschließend stand die Neuwahl des Vorstands an. Der zweite Vorsitzende Michael Kegelmann und der Schriftführer Hermann Schreiner standen für eine neue Wahlperiode nicht mehr zur Verfügung. Walter Bäcker dankte den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit und überreichte ihnen zum Dank einen Glaspokal der Teutonia.

In dem neuen Vorstand wurde Walter Bäcker als 1. Vorsitzender bestätigt. Ihm zur Seite stehen in Zukunft Thomas Lamperstorfer als neuer 2. Vorsitzender, Peter Köhlhofer als bewährter Schatzmeister und Ingo Sommer als neuer Schriftführer. Walter Bäcker wünscht dem neuen Vorstand für die neue Amtszeit viel Erfolg und eine glückliche Hand und bedankte sich zum Abschluss der Versammlung bei allen anwesenden Mitgliedern für ihr Engagement.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Mehr Schutz für Fußgänger
4 Wochen 6 Tage
„Hier bedient die Prinzessin!“
5 Wochen 1 Tag
Jugendfeuerwehr Heusenstamm: Mit Schwäbig und …
6 Wochen 6 Tage