Unternehmertreffen im Kapellenhof Netzwerken und Kontakte knüpfen

Im Kapellenhof trafen sich Jürgen Kuhn (Herren, von links), stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Langen-Seligenstadt, IHK-Referent Holger Winkler, Sven Volkert von der Bürgschaftsbank Hessen, Bürgermeister Roger Winter und Walter Metzger von der Sparkasse Langen-Seligenstadt sowie Kornelia Kokoric (Damen, von links) vom Kaffee K, Sylvie Vidak von der Boutique Anamori Woman und Christina Schäfer von der städtischen Wirtschaftsförderung. Foto: Adrian Vidak/p

Obertshausen (red) – Mehr als 60 Unternehmer aus Obertshausen waren der gemeinschaftlichen Einladung der Unternehmergemeinschaft, der Wirtschaftsförderung der Stadt Obertshausen, der Industrie- und Handelskammer (IHK) Offenbach sowie der Sparkasse Langen-Seligenstadt zum halbjährlichen Treffen gefolgt. Informationsaustausch, Netzwerken, Kontakte knüpfen und pflegen stand auf dem Programm.

Die Unternehmergemeinschaft präsentierte sich im „Kaffee K“ im Herzen des Kapellenhofs.

Sylvie Vidak, Besitzerin der Damenboutique Anamori Woman und der Kinderboutique Chaboo Kindermoden, stellte die zehn angeschlossenen Fachgeschäfte, Boutiquen sowie Bistros und Cafés vor. Neben ihren eigenen Geschäften waren dies Blumentraum, Christinas Haar Atelier, Das Brillenlädchen, Wäscheträume mit Dessous – Bademode –Nachtwäsche, Wein & Genuss, Sushi-Point, Rebelle – Der kleine Luxus und das Kaffee K – Kaffee und Wein.

Vor 20 Jahren wurde der Grundstein für eine ganz besondere Art und Weise des Einkaufserlebnisses geschaffen. Im Ortsteil Hausen eröffnete der Kapellenhof und erfreut seitdem Kundschaft aus der Umgebung Tag für Tag mit insgesamt zehn Geschäften. Kunden stehen hier das Kaffee K, die Damenboutique Anamori Woman, die Unterwäscheboutique Wäscheträume, die Weinhandlung Wein & Genuss, Chaboo Kindermoden, Christina’s Haar Atelier, der Sushi Point, Rebelle – Der kleine Luxus, das Brillenlädchen und das Blumengeschäft Blumentraum zur Verfügung.

Landrat Oliver Quilling, Bürgermeister Roger Winter und Holger Winkler, Referent und Teamleiter für Existenzgründung und Unternehmensförderung der IHK Offenbach am Main, dankten der Unternehmergemeinschaft im Kapellenhof für die Ausrichtung und die Möglichkeit, sich zum kommunikativen Austausch zu treffen. Der Kapellenhof biete ein rundherum interessantes und ansprechendes Angebot an Waren und Dienstleistungen – übersichtlich und auf überschaubarem Raum gut erreichbar.

Der Kapellenhof präsentiere mit seinem Konzept ein Einkaufserlebnis, das neben Fachkompetenz auch Gemütlichkeit und Genuss beinhalte und damit den Zeitgeist seiner Kunden treffe.

Holger Winkler skizzierte die Herausforderungen für den stationären Einzelhandel und hob die notwendige Kooperation vor Ort hervor.

„Individueller Beratungsservice für die Kunden und gemeinsames Engagement am Standort sind das Erfolgsrezept“, sagte Winkler. Das regelmäßig stattfindende Unternehmertreffen biete eine sehr gute Gelegenheit zum Kennenlernen, zur Kontaktpflege und Ausbauen bestehender Geschäftsbeziehungen.

Diese Kommunikations- und Informations-Börse sei für Unternehmer stets ein Gewinn.

Als Gastreferent sprach Sven Volkert von der Bürgschaftsbank Hessen. Er stellte vor allem das Engagement der Bürgschaftsbank Hessen bei Existenzgründungen und Unternehmensnachfolge heraus.

Die aktuelle weltwirtschaftliche Situation und die Auswirkungen auf Europa und die Region beleuchtete Jürgen Kuhn, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Langen-Seligenstadt, und gab unternehmerische Hinweise.

Das Unternehmerfrühstück bot schließlich noch Gelegenheit zum kreativen Gedankenaustausch und zur Vertiefung der Geschäftsbeziehungen.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
6 Wochen 2 Tage
Popcorn und Geburtstag
6 Wochen 5 Tage
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
7 Wochen 6 Tage