Stadt Obertshausen honoriert besondere Leistungen Sportler freuen sich über Medaillen und Plaketten

Die erste Ehrungsgruppe der Erwachsenen bei der Sportlerehrung am vergangenen Freitagabend: Ausgezeichnet wurden Aktive, die im Jahr 2016 besonder Leistungen erbracht haben. Foto: Prochnow

Obertshausen (m) – Drei Goldmedaillen nahmen Obertshausener Aktive bei der Sportlerehrung 2016 entgegen: Olha Zehetbauer vom Unterwasser-Sportclub siegte beim internationalen Wettkampf im 50-Meter-Flossenschwimmen, Rolf Brückner vom Budo Club Mühlheim war Erster bei den Special Olympics im G-Judo, Berit Deck (TGS Hausen) holte Platz eins bei den Internationalen Deutschen Meisterschaft im Schleuderball-Wurf.

Die Silbermedaille erhielt Erhard Dietz, Vorsitzender des Rassegeflügelzuchtvereins Hausen und Deutscher Meister mit Lütticher-Barbet-Tauben. Diesen Titel erhielt im 400-Meter-Lauf Constantin Schmidt von der TGO. „Silber“ ging auch an Dennis Seifert und Nicole Hofmann vom Budo Club Mühlheim, die Dritte bei den Special Olympics wurden. Carsten Liebe (TGS) wurde Zweiter im internationalen Wettbewerb im Schleuderball-Wurf, Evelyn Erk vom Wassersportverein Offenbach siegte bei den Internationalen Hessischen Master-Meisterschaften im Schwimmen. Deutsche Meister im Kegeln sind Georg Vittur, Xaver Detzer sowie Sieglinde Hegen und Rita Wolf vom Hessenteam im Trikot der Behinderten-Sportgemeinschaft. Vize-Weltmeister im Standard-Tanz wurden Aurelia und Heinz-Josef Bickers vom Tanzsportclub Rödermark.

TGO stellt Hessenmeisterin im Boogie-Woogie-Tanz

Die Medaille in Bronze bekam Ilona Wengerter von der TGO, Hessenmeisterin im Boogie-Woogie-Tanz. Dirk Böyng vom USCO ist Hessenmeister im 400-Meter-Flossenschwimmen. „Bronze“ holten auch die blinde Judoka Cindy Hentschel und Jessica Leim vom Budo Club Mühlheim, der Radtouristik-Fahrer Bernd Fischer mit dem RSV Rheindürkheim, mit dem Rennrad wurde Uwe Brell vom RV Sossenheim Hessenmeister. Elisabeth Wisniewski war Dritte bei den „Deutschen“ im Speerwurf. Hessenmeister im Petanque sind Nicole und Stefan Schulz von der SG Dietzenbach. Die Bronze-Ehrung erfuhren auch die Hessenmeister im Kegeln, Walter Hegen, Jürgen Langer, Gerhard Lisowski, Anna Valta sowie das Team mit Lutz Beyer, Oliver Emmert, Peter Kilian und Peter Wagner von der Behindeten-Sportgemeinschaft.

Plaketten erhielt die Herren-Mannschaft des FC Teutonia, die in die Bezirksoberliga aufstieg: Armin Floerke, Hans Jürgen Müller, Michael Penalver Giar, Thorsten Voigt, Michael Konstantinov Peter Koehlhofer, Georg Donat, Thomas Sattler, Frank Ciesielski, Bernd Sahm, Dieter Schmidt, Thomas Armbrust und Hans Ulrich Brand. Auch die 2. Herren-Mannschaft spielt nun in der Bezirksoberliga: Elliot Kovanda, Frederic Schwendemann, Timon Roth, Andy Stephan Valentin Kaiser und Philip Donat.

Tennis-Damen des TV Hausen

Die Tennis-Damen des TV Hausen stiegen in die Bezirksliga auf: Lara Faust, Nijuscha Alami, Celine Bretthauer, Katharina Müller und Antonia Papenfuhs. Die Herren stiegen in die Gruppenliga auf: Tashique Kader, Tannini Kader, Alexander Mathias, Sebastian Meier, Niclas Bretthauer, Johannes Eisenacher, Martin Picard, Manuel Picard, Max Schad und Dominik Becker. Die Herren des TCAW stiegen in Bezirksoberliga auf: Jörg Fernis, Sascha Häbel, Marc Sauer, Daniel Foik, Bernd Rössner und Ron Mitulla. Vize-Hessenmeister im Kendo ist Givoanni Li Fonti von Kantana Frankfurt.

Das zehnte Sportabzeichen in Gold errangen in der TGO Claudia Herold, Birgit Schrottenbaum, Rolf Ciesielski, Reinhard Kratz-Küchler, Christian Möller, Joachim Obst und Thomas Salzmann, das 20. haben Kerstin Schink, Pia Salzmann und Jochen Baumann, das 25. Dorothee Wirth, Sven Heim und Eduard Schnabel, das 30. Frowin Dorn und Herbert Müller, das 35. Werner Herzing und Werner Stadler, das 40. Gunter Knauf, Heinz Köhler, Horst Reincke und Wilfried Wiedemann, bereits das 45. Abzeichen besitzt Rudi Spahn.

Mit der TGS zum Sportabzeichen

Bei der TGS legten das zehnte Sportabzeichen ab Renate Bergk, Elke Ciesielski, Hans Krause, Heike Moraw, Ellen Voigt und Kirsten Voigt-Hauptmann, das 15. Arno Scheppat, das 20. Werner Bogdahn und Wolfgang Regh, das 25. Horst Faust, das 30. Irene Schaub, und das 35. Abzeichen errang Hans Maus. Sieger im Gau aus den Reihen der TGS wurden Gerlinde Rommel, Andreas Kreisel und Marcus Bergk im Steinstoß, Nicole Heil im Turnen. Einen dritten Platz bei der Hessenmeisterschaft in der Disziplin Rallye Obedience holte Regine Metzker von Verein für Schutz- und Gebrauchshunde. Vom Budo Club Mühlheim wurden die Judoka Marc Arieny. Erste im Tischtennis-Bezirk wurde die 1. Damenmannschaft mit Melanie Netz, Kristin Wächtler und Sabine Schulze, Zweite wurde Jessica Schneeweis. Bezirksmeister sind Günter Baumgartl, Walter Bindl, Jan Drath, Manfred Ester, Johann Haak, Wolfgang Justinger, Julius Muthig und Safihalla Rahimi vom Schachclub.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Initiative will Rathaus auf dem Marktplatz wieder …
2 Wochen 4 Tage
Premiere von „Musik im Park“
3 Wochen 4 Tage
Coverbands von Queen und den Eagles rocken die …
4 Wochen 2 Tage