Umweltfreundliches Autofahren mit der Maingau Energie GmbH Stadtverwaltung nutzt nun zweites Elektroauto

Die Autos der Maingau-Flotte fallen auf. Mit dem blauen Elektroauto nutzt die Stadtverwaltung Obertshausen nun das zweite Auto des Obertshausener Energieversorgers im kommunalen Carsharing. Foto: p

Obertshausen (red) – Elektrisch und umweltfreundlich in Obertshausen unterwegs: Die Maingau Energie GmbH macht’s für jedermann möglich und bringt die E-Mobilität voran. Das Unternehmen setzt vielfache Anreize, um auf die elektrischen Autos umzusteigen. Das Angebot des in Obertshausen ansässigen Energieversorgers nutzt auch die Stadtverwaltung Obertshausen. Mittlerweile greift die Kommune auf das zweite der blau-gelben Fahrzeuge der Maingau-Flotte im kommunalen Carsharing-Modell zurück.

Somit steht an jedem Rathaus-Standort ein elektrisches Mobil für die Nutzung durch Mitarbeiter der Stadtverwaltung zur Verfügung. Das Fahrzeug am Rathaus Schubertstraße wird im Botendienst eingesetzt, das Fahrzeug am Rathaus Beethovenstraße für Dienstfahrten des Fachbereichs Sport, Kultur und Bildung. Auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachbereichs Soziales nutzen bei Bedarf Fahrzeuge der Maingau-Flotte.

Drei weitere E-Autos hat die Maingau Energie GmbH im öffentlichen Carsharing für Bürger im Einsatz. Für diese gibt es im Stadtgebiet gesondert ausgewiesene Park- und Ladeflächen. Die Maingau-Verantwortlichen für das Carsharing prüfen dabei ständig die Auslastung der Fahrzeuge. Eine Erweiterung des Angebots ist angedacht.

Rund 1.100 Mal wurden die Carsharing-Fahrzeuge im vergangenen Jahr in Obertshausen gebucht und waren über 44.200 Kilometer auf den Straßen unterwegs. Die Maingau verzeichnet 275 angemeldete Obertshausener für die geteilte E-Mobilität. Das Prinzip ist ganz einfach: Buchen, wenn man ein Auto braucht – abgeben, wenn man es nicht mehr braucht. Dann steht das Elektroauto anderen Nutzern zur Verfügung. Die lautlosen Fahrzeuge warten an drei Standorten in Obertshausen auf ihre zukünftigen Fahrer: Ringstraße 4-6, Richard-Wagner-Straße 5-9 und Heusenstammer Straße 10.

Weitere Informationen finden Interessierte im Internet unter https://www.maingau-energie.de/carsharing.

„Es ist schön zu sehen, dass wir mit unserem Angebot immer mehr Menschen in Obertshausen von der elektromobilen Fahrweise und dem Teilen von Autos überzeugen können“, sagt Maingau-Geschäftsführer Richard Schmitz. Das freut auch Obertshausens Ex-Bürgermeister Roger Winter. „Das Angebot der Maingau unterstützt den Weg hin zur E-Mobilität und damit zum umweltfreundlichen Fahren. Die Elektromobilität ist ein wichtiger Schritt für den Klimaschutz“, betont Roger Winter.

Aktuell betreibt der Obertshausener Energieversorger zudem in der Stadt acht Ladesäulen, an denen E-Autos für die nächste Fahrt geladen werden können. Im vergangenen Jahr wurden diese für 1.552 Ladevorgänge genutzt. Schon seit Sommer 2016 sind Elektroladestationen der Maingau für E-Autos und E-Fahrräder am Rathaus an der Schubertstraße vorhanden.

Das Team der Maingau blickt weiter in die Zukunft. „Wir sind immer auf der Suche nach neuen interessanten Standorten für weitere Carsharing-Fahrzeuge oder Ladesäulen“, erklärt Schmitz. So soll das bereits vorhandene Netz weiter ausgebaut werden. Auch kreisweit ist die Maingau aktiv.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Den SFF-Dauer-Ewweletsch „Mille“ in die Knie …
8 Wochen 5 Tage
Projekt Oase kümmert sich um Wasservögel
8 Wochen 5 Tage
Coronavirus legt das öffentliche Leben lahm
16 Wochen 6 Tage