6:0-Punkte nach dem ersten Spieltag TGS Hausen Faustballer sind Tabellenführer

Auf dem Bild von hinten links: Michael Marschall, Yasmin Yasin, Dennis Hintze, Marjan Horn, Anne Schäfer. Von vorne links: Matthias Oberdorf, Hiltrud Winz, Milena Marschall, Vanessa Moll, Carsten Neutzer. Foto: p

Obertshausen (red) – Die Faustballer der TGS Hausen hatten ein sehr erfolgreiches Wochenende. Beim Heimspieltag in der Hausener Rodauhalle wurden alle drei Spiele klar gewonnen. Somit steht die TGS unangefochten auf dem ersten Tabellenplatz in der Hessenliga Mitte West der Männer.

Das erste Spiel wurde gegen die Nordhessen aus Merkenbach ausgefochten. Gleich von Anfang an dominierten die Hausener Gastgeber das Spiel. Der Neuzugang aus Offenbach Marjan Horn belebte durch seine Geschwindigkeit das Aufbauspiel. Die Angriffsschläge vom Schlagmann Matthias Oberdorf zermürbten jedoch den Gegner, so dass der erste Satz mit 11:4 und der zweite Satz klar mit 11:8 gewonnen wurde. Der Hausener Trainer Michael Marschall entschied für das zweite Spiel gegen den TV Rendel , dass die Hausner Abwehr mit den traditionell starken Frauen ergänzt wird. Die ehemaligen Zweitligaspielerinnen Yasmin Yasin, sowie Milena Marschall kamen zum Einsatz und bildeten für die jungen Gegner aus Rendel eine schwer überwindbare, stabile Abwehrreihe. Trotzdem wurde der erste Satz mit vielen Eigenfehlern im Angriff durch Unkonzentriertheit mit 11:7 verloren. Im zweiten Satz wurde die Mannschaft im Aufbau und Angriff umgestellt und es kam zu wesentlich mehr Ruhe und Stabilität. Die beiden Sätze wurden gegen den TV Rendel klar mit 11:4 und 11:8 gewonnen. Viel Taktik war im letzten Spiel gegen den favorisierten Gegner vom TV Bergen Enkheim gefragt. Der Bezirksliga Meister der vergangenen Saison besticht normalerweise durch seine variantenreichen „kurzen“ Stoppbälle. Durch eine intelligente Spielumstellung mit nur noch einem Angreifer und der sehr schnellen Vanessa Moll auf der „Rechts-Vorne“ Position konnte dem Gegner der Zahn gezogen werden. Das Zuspiel war über beide Sätze perfekt gegen den generischen Block ausgerichtet, so dass der Angreifer Carsten Neutzer mit seiner Routine keine Mühe hatte die Lücken beim Gegner zu finden und auszunutzen. Dank einer phantastischen, kämpferischen, technisch sauberen Mannschaftsleistung wurden die beiden Sätze klar mit 11:8 und 11:5 und damit das gesamte Spiel mit 2:0 überraschend klar gewonnen. Mit dieser Leistung die die TGS´ler Tabellenführer mit einer sauberen Weste und 6:0-Punkten. Ausgestattet mit den neuen Trikots wurde der Erfolg noch gefeiert. Besonders hervorzuheben ist der tolle Zusammenhalt der Hausner Faustballer mit allen Damen und Herren, die sich alle gegenseitig großartig unterstützen.

Wer Lust hat den schönen Faustballsport auszuprobieren – egal ob erfahren oder als Neuling ist jederzeit donnerstags um 20 der Rodauhalle willkommen.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Den SFF-Dauer-Ewweletsch „Mille“ in die Knie …
8 Wochen 4 Tage
Projekt Oase kümmert sich um Wasservögel
8 Wochen 4 Tage
Coronavirus legt das öffentliche Leben lahm
16 Wochen 5 Tage