Eine doppelte Punktlandung zum Zug-Start

Ein „Märchenhaftes Schloss Steinheim“ präsentierte der Heimat- und Geschichtsverein Steinheim beim Steinheimer Fastnachtszug. Mehr heute auf Seite 4. Foto: beko

Staanem (beko) – Es war wie immer in Steinheim. 

Auch der 26. Fastnachtszug seiner Geschichte startete super pünktlich und das gleich zweimal. Dahinter stecken eben die Organisatoren mit Weitblick.

Um 13.11 Uhr erster Start, damit alle teilnehmenden Gruppen sich selbst mal bestaunt und ein Helau zugerufen haben. Der Zug läuft sozusagen an sich selbst vorbei. Punktlandung dann, so formuliert es Urgestein Hans Diwisch.

13.33 Uhr geht"s „hinaus zu den Narren“.

Lesen Sie hierzu auch "Superhelden und Türme".

Fotos vom Steinheimer Zug in unserer Bildergalerie.

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
10 Wochen 5 Tage
Popcorn und Geburtstag
11 Wochen 1 Tag
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
12 Wochen 2 Tage