Paul Eppert entwarf wieder die Plakette für den Staanemer Zug Närrischer Schlossbrunnen

Paul Eppert hat auch in diesem Jahr wieder die Steinheimer Zugplakette entworfen: Der Schlossbrunnen. Foto: privat

Steinheim (beko/red) – Damit sich am Fastnachtssonntag, 11. Februar, der Steinheimer Fastnachtszug wieder durch die Straßen von Steinheim schlängeln kann, gilt es noch viele Zugplaketten zu verkaufen. Der Förderkreis Steinheimer Fastnachtszug finanziert den „Lindwurm“ durch den Verkauf der Zugplaketten. In diesem Jahr hat wieder Paul Eppert die Plakette entworfen. Sie zeigt in diesem Jahr den Steinheimer Schlossbrunnen in närrischer Laune und natürlich mit Äppelwoiglas. Die Plakette kostet zwei Euro und ist vorab in der Burgapotheke, bei Bäckerei Ferdinand und bei Schreibwaren Henkel zu erwerben. Nachzügler können sie auch noch während des Zuges erwerben.

In diesem Jahr wird es der 25. Steinheimer Fastnachtszug sein. Der Förderkreis hat sich dazu auch etwas neues einfallen lassen, damit der Zug noch schöner bei den vielen Zuschauern ankommt. Daneben gibt es am Anschluss auch wieder die Prämierung der drei besten Zugnummern an der Kulturhalle. Diese werden durch eine fünfköpfige Jury ermittelt. Im vergangenen Jahr erinnern sich manche gerne an den ersten Platz „Die Gummistiefelchen“, den zweiten Platz „Die Schneekugeln“ und den dritten Platz due „FC Schnorres macht blau“. Es zeigte sich einmal wieder wie närrisch und kreativ die Steinheimer sind. Auf den 25. Steinheimer Fastnachtzug darf man deshalb mehr als gespannt sein.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Yallah-Ausstellung klärt über AfD Vorwürfe auf
3 Tage 13 Stunden
Was den Islam in Krisen und Kriege stürzen ließ
4 Tage 3 Stunden
Pfarrer Uwe Michel verlässt Bornheim
1 Woche 1 Tag