Edelflohmarkt und Versteigerung für die Modernisierung des Kardinal-Volk-Hauses / Mit Bildergalerie Rares bringt 7.000 Euro

Sie da hinne, sie wollde doch noch en Zehner druffleesche fer den scheene Äppelwoi-Bembel, odder? TV-Journalist Frank Lehmann in seinem Element bei der Auktion. Foto: beko

Steinheim (beko) – „Mit so vielen Besuchern haben wir echt nicht gerechnet, da hat sich der Aufwand und die wochenlange Arbeit gelohnt.“, stellt Christa Grünbecken fest, die sich mit einem Team zur Aufgabe machte, einen Edelflohmarkt mit Versteigerung unter dem Motto „Rares bringt Bares“ anzubieten. All das, um das in die Jahre gekommene Kardinal-Volk-Haus der Steinheimer St. Johann-Baptist-Gemeinde an der Albanusstraße sanieren zu können.

Schon der Start zum Edelflohmarkt war der Renner. Die Besucher strömten in Massen in das Gemeindezentrum, die ersten großen Bilder wechselten schnell ihre Besitzer und immer wieder traf man kleine Gruppen, in denen über alte Zeiten geplaudert, alte Bücher begutachtet oder gemalte Bilder interpretiert wurden.

Höhepunkt dann natürlich zum Abschluss am Sonntag die Versteigerung mit dem in der Pfarrei lebenden TV-Journalist Frank Lehmann, der auf seine bekannt unterhaltsame Art den Besuchern den einen oder anderen zusätzlichen Euro aus den Taschen zauberte.

Mehr als 50 Auktionsgüter kamen unter den Hammer, gleich zum Start alte Gemälde und Ölbilder, ein Äppelwoi-Bembel oder auch Uhren, den heiligen „Schorsch“, tschuldigung Georg, und eine Krippe im Original-Holzrahmen.

Rund 7.000 Euro kamen zusammen, so kann die Modernisierung des 30 Jahre alten Kardinal-Volk-Hauses in Großsteinheim nun voran gehen.

Fotos vom Edelflohmarkt und der Versteigerung in unserer Bildergalerie.

Weitere Artikelbilder

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Yallah-Ausstellung klärt über AfD Vorwürfe auf
1 Woche 3 Tage
Was den Islam in Krisen und Kriege stürzen ließ
1 Woche 4 Tage
Pfarrer Uwe Michel verlässt Bornheim
2 Wochen 1 Tag