Neue Tiere im Wildpark Alte Fasanerie

Snowball ist der neue Star im Wildpark

Snowball unterwegs! Der Marderhund mit dem hellen Fell avanciert zum neuen Star im Wildpark Alte Fasanerie. Foto: kb

Klein-Auheim (red) – Im Januar kamen fünf Marderhunde aus England in den Wildpark Alte Fasanerie nach Klein-Auheim. Alle fünf wurden in England beschlagnahmt, da die Haltungsbedingungen nicht zulässig waren. Alle fünf sind verhaltensauffällig, was für den Wildpark allerdings einen Gewinn darstellt. Denn die Marderhunde zeigen sich gerne, was von den zwei alten Bewohnern nicht behauptet werden kann. Einer ist Madam Mim, der Name stammt aus dem Roman „The Sword in the Stone“ von T. White. Die Figur wurde von Disney adaptiert. Dort wurde Madam Mim die Gegenspielerin von Merlin, dem Zauberer. Gemeinsam mit Madam Mim hat Snowball nur die stark ausgeprägte Persönlichkeit – das Bösartige der Hexe ist ihr aber nicht eigen, darum wurde sie auch in Snowball umbenannt. Snowball, Cedric, Obi und Co mausern sich zu den neuen Lieblingen der Besucher. Die gemütlichen Dicken tummeln sich auch tagsüber gut sichtbar im Gehege. Was besonders hervorzuheben ist, da sie zur Zeit eigentlich eine Winterruhe abhalten sollten.

Der Marderhund ist der einzige aus der Familie der Hunde, der überhaupt eine Winterruhe hält. Auch mit ihrem eigentlichen Tagesrhythmus nehmen es die neuen nicht besonders eng. Im Gegensatz zu ihren Artgenossen sind sie nicht nur in der Dämmerung und des Nachts unterwegs – nein, sie wandeln auch tagsüber gerne durch ihr neues Revier. Alle fünf haben sich trotz kleinerer Rangeleien gut eingelebt und sind in ihrem neuen Zuhause angekommen.

Mehr über neue Tiere im Wildpark gibt es auf
Seite 3

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Ponyreiten, Heuhüpfburg und viele Reitershows
1 Tag 23 Stunden
Gewerbeschau im grünen Oberrad begeistert Besucher
1 Woche 4 Stunden
Erst entlaufen, dann gelaufen beim 45. …
2 Wochen 5 Tage