Vereinigte Volksbank Maingau verteilt Geld

53.900 Euro für soziale Einrichtungen

In einer Feierstunde übergaben Vorstandssprecher Michael Mengler (vordere Reihe, ganz links) und Pressesprecher Udo Heberer (vordere Reihe, ganz rechts) von der Vereinigten Volksbank Maingau die Zweckertragsmittel aus dem VR-Gewinnsparen stellvertretend an Vertreterinnen und Vertreter der Offenbacher Arbeitsgruppe Wildhof, Zugpferd Mühlheim, Pro Interplast Seligenstadt, Freundeskreis Pro Morija Rödermark, Förderkreis der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule, der Lebenshilfe Offenbach, Gemeinsam mit Behinderten Rodgau, Lebenshilfe Dieburg, Behindertenhilfe Stadt u. Kreis OF, Malteser Hilfsdienst. Stadt und Kreis Offenbach, Johanniter Unfallhilfe Regionalverbände Offenbach und Darmstadt-Dieburg, Awo Ortsverein Obertshausen, Der Brotkorb Rödermark, Tante Emma Rodgau, 5und2 - Die Suppenküche Rodgau, Dieburger Tafel, Lebensladen Mühlheim, Lebensmittelpunkt Babenhausen. Foto: VVB/p

Obertshausen/Rodgau (red) – „Wir unterstreichen mit 53.900 Euro an Spendengeldern erneut unsere Verantwortung für die Region und die hier lebenden Menschen. Schon traditionell unterstützt die Vereinigte Volksbank Maingau (VVB) regionale Einrichtungen und Vereine mit Spendenmitteln aus dem Verkauf von VR-Gewinnsparlosen - dem so genannten Zweckertrag. Denn Gesellschaftliches Engagement ist uns wichtig. Deshalb verbinden wir wirtschaftlichen Erfolg mit gesellschaftlich verantwortlichem Handeln“, betonte VVB-Vorstandssprecher Michael Mengler anlässlich der Übergabe der Spenden an gemeinnützige Institutionen in der Hauptstelle des Kreditinstituts in Obertshausen.

Stellvertretend für alle Empfänger freuten sich neunzehn gemeinnützige Einrichtungen sowie Vereine und Projekte über die finanziellen Zuwendungen, mit denen sie ihre Mitglieder fördern und neue Projekte vorantreiben können.

In seiner Eröffnungsrede zeigte sich Michael Mengler überzeugt, dass das VR-Gewinnsparen ein wichtiger Grundstein der regionalen Förderung ist. Denn mit jedem verkauften Los wird der Spendentopf – den die Bank immer großzügig aufstockt – größer. Dies führt dazu, dass den Vereinen für die Verteilung im nächsten Jahr entsprechend mehr zur Verfügung steht.

„VR-Gewinnsparen ist die Symbiose aus Lotterie, Sparen und Helfen. Gerade in einer Zeit, in der staatliche Beihilfen, Zuschüsse und Zuwendungen gekürzt werden, ist der VVB-Zweckertrag eine willkommene Hilfe für soziale, kulturelle und karitative Organisationen“, so Michael Mengler.

Soziallotterie

Der monatliche Beitrag für ein VR-Gewinnsparlos in Höhe von fünf Euro wird auf verschiedene Töpfe verteilt. Nur ein Euro der Einzahlung wird für das eigentliche Los verwendet und ausgelost. Übrig bleiben vier Euro, die für den Kunden im Jahresverlauf angespart werden. Am Jahresende wird der Sparbeitrag automatisch gutgeschrieben. Jeder kann an dieser attraktiven Lotterie teilnehmen und hat monatlich die Chance auf ein neues Auto, sehr lukrative Geldgewinne und Sonderauslosungen.

„Uns ist vor allem der helfende Aspekt unserer Soziallotterie wichtig, gewinnen, sparen, helfen - mehr Nutzen als bei dieser cleveren Kombination geht nicht“, unterstrich Michael Mengler. Er betonte, man wolle durch die Ausschüttung des Zweckertrags insbesondere das Ehrenamt würdigen. Vereine hätten mitunter Schwierigkeiten, zu funktionieren oder gar zu existieren.

Der VVB-Chef dankte den Vertretern der Organisationen und Vereine für ihr Engagement und sprach die Hoffnung aus, dass man durch die Unterstützung der der Region etwas zurückgeben könne.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

„Der Kunde steht bei uns an erster Stelle“
14 Stunden 35 Minuten
Enkheim: Wenn aus den Kleinen Schulkinder werden
5 Tage 5 Stunden
Reduzierung des Nitrats im Wasser dringend nötig
6 Tage 6 Stunden