Naturwissenschaft zum Anfassen Anmeldung zur Ferienakademie der Rodgauer HBS läuft

Symbolfoto: dpa

Rodgau (red) – Wir brauchen und verbrauchen ständig Energie. Aber was ist eigentlich „Energie“? Was ist der Unterschied zwischen fossilen und erneuerbaren Energien und wie wird Strom erzeugt? All diesen Fragen können Jugendliche der Jahrgangsstufen vier bis sieben aller Rodgauer Schulen mit vielen Experimenten und selbstgebauten Modellen in der Ferienakademie der HBS, Heinrich-Böll-Schule, auf den Grund gehen.

Die Ferienakademie findet in der ersten Woche der Sommerferien (18. bis 22. Juli) jeweils von 9 bis 13 Uhr statt. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden die Plätze nach Eingang der Anmeldung/ der Teilnahmegebühr vergeben. Mitmachen kostet 45 Euro einschließlich aller Materialien. Weitere Informationen und Anmeldeformulare gibt es in der Heinrich-Böll-Schule und als Download auf der Homepage www.hbs-rodgau.de.

Die HBS bietet die Ferienakademie seit 2008 an. Ursprünglich wollten Schüler der HBS einfach „mal länger experimentieren“. Die Firma Merck aus Darmstadt unterstützte die Idee und die Kursleiter Petra Carbon und Dr. Walter Totzauer entwickelten ein Konzept, das nicht nur bei den Jugendlichen ankommt. 2011 belegte die HBS-Ferienakademie den ersten Platz beim Mint-Award.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Augenarzt eröffnet Praxis in Heusenstamm
5 Tage 12 Stunden
Im eigenen Heim leben Frauen am gefährlichsten
1 Woche 11 Stunden
Erstmals sollen auch Fischliebhaber auf ihre …
1 Woche 6 Tage