Neuer Vorstand beim 1. Judo-Club Nieder-Roden

Christoph Ullrich folgt auf Patrick Seres

Der Vorstand des 1. Judo-Club Nieder-Roden (von links): Oliver Ullrich, Klaus Thomae, Thomas Werne, Julia Frangipani, Günter Neumann, Christoff Ullrich. Foto: p

Rodgau (red) – Die Mitglieder des 1. Judo-Clubs Nieder-Roden wählten auf der Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand. In den geschäftsführenden Vorstand wurde Christoph Ullrich als erster Vorsitzender, Klaus Thomae als zweiter Vorsitzenden und Julia Frangipani als Kassenwartin gewählt.

Als Abteilungsleiter wurden gewählt Günter Neumann für Aikido, Oliver Ullrich für Judo und Thomas Werne für Gymnastik/Yoga/Tai Chi.

Für die Vorstandsämter Schriftführer, Pressewart, Gesamtsportlicher Leiter, sowie Beisitzer fanden sich keine Kandidaten. Die Versammlung bestimme Manuela Barbara Kiwus, Axel Salecker und Patrick Seres als Kassenprüfer.

Vor den Neuwahlen hatte der scheidende erste Vorsitzende Patrick Seres seinen Rechenschaftsbericht vorgetragen ebenso berichteten die Abteilungsleiter Aikido, Judo und Gymnastik über die Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahres. Da die Abteilung Taekwon-Do im vergangenen Geschäftsjahr keinen Abteilungsleiter in den Vorstand entsandt hatte, informierte Trainer Markus Römer über die Aktivitäten und Erfolge der Abteilung.

Die Kassenprüfer stellten die sachgemäße Verwendung der finanziellen Mittel fest und empfahlen die Entlastung des Kassierers.

Nach entsprechendem Antrag wurde der gesamte Vorstand durch die Jahreshauptversammlung entlastet. Der Vorstand konnte die Versammlung von einer notwendigen Satzungsänderung nicht überzeugen. Es bleibt bei der alten Satzung.

Die seit mehreren Jahren defizitäre Taekwondo Abteilung wurde mit Beschluss der Versammlung zum Monatsende geschlossen. Den betroffenen Mitgliedern wurde ein Sonderkündigungsrecht eingeräumt.

Da nicht alle Positionen im Vorstand für das neue Geschäftsjahr besetzt werden konnten, hat die neue Mannschaft viel Arbeit, sich neu zu strukturieren, seine Mitglieder vom Judo, Aikido, Gymnastik und Tai Chi im neuen Vereinsjahr „mitzunehmen“ und für mehr und neue Aktivitäten zu begeistern.

Doch die Voraussetzungen dafür sind gut, denn der 1. Judo-Club ist seit 1974 ein gesunder Verein mit einer guten Basis.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

Gewerbeschau im grünen Oberrad begeistert Besucher
3 Tage 14 Stunden
Erst entlaufen, dann gelaufen beim 45. …
2 Wochen 2 Tage
Haut nah erfahren, wie es sich mit Behinderung …
2 Wochen 2 Tage