Verein Heimat Geschichte und Kultur in Dudenhofen

Ehrgeizige Ziele und Zeitzeugeninterview

Ein Zeitzeugeninterview mit Monika Kern führte Klaus Klein vom Verein Heimat Geschichte und Kultur. Foto: p

Rodgau (red) – Zu Gast in der Blumenau war der Verein „Heimat Geschichte & Kultur in Dudenhofen“. Monika Kern hatte sich gerne bereit erklärt, ein Interview über ihr Leben zu geben, das im Norddeutschen Delmenhost begann. Über mehrere Stationen in Deutschland verschlug es sie als „Eingeplaggte“ nach Dudenhofen. Bekannt wurde Monika Kern anfangs als „Western-Moni“.

Ziel der Aktion des Vereins ist, Gespräche mit –insbesondere- älteren Dudenhöfern aufzuzeichnen und so die Möglichkeit für nachfolgende Generationen zu schaffen Erlebtes aus erster Hand erzählt zu bekommen. Der Verein hat mittlerweile 18 Zeitzeugeninterviews aufgezeichnet. Und dieses Jahr sollen noch mindestens ein halbes Dutzend dazukommen. Das erste Gespräch in diesem Jahr bestritt Klaus Klein vom Verein mit Monika Kern.

Wer an diesem aufwändigen Projekt mitwirken möchte, sich idealerweise schon mit Interview und Video-Techniken auskennt, kann sich gerne mit den Vereinsvorstand in Verbindung setzen. Ebenso sind Dudenhöfer gefragt, die gern Geschichten aus ihrem Leben oder über ihr Leben erzählen möchten.

Viele Projekte

Im zehnten Jahr ist der Verein Heimat Geschichte und Kultur in Dudenhofen aktiv und zwischenzeitlich auch eine „Institution“ in Dudenhofen. Wie man dem Namen bereits entnehmen kann, engagiert sich der Verein mit vielen Aktivitäten und Projekten. Das Kulturexperiment bringt Künstler nach Dudenhofen, die „Café-Haus-Lesungen“ bieten allerlei Kurzweil, in der Genealogie-Datenbank finden die Dudenhöfer ihre Vorfahren, digitale Dokumente, Bilder und Filme lassen die Vergangenheit lebendig werden.

Auf jeden Fall lohnt sich ein Besuch auf der Internetseite des Vereins www.in-dudenhofen.de. Hier gibt es viele Information rund um „Heimat Geschichte und Kultur in Dudenhofen“ und auch die entsprechenden Kontaktmöglichkeiten. Zusätzlich bietet „Heimat Geschichte und Kultur“ Tage des offenen Archivs an. Der interessierte Besucher hat die Möglichkeit sich Zeitzeugeninterviews anzusehen, in das Fotoalbum zu schauen und vieles mehr. Der nächste Tag der offenen Tür ist am Sonntag, 4. März, in den Räumen der „alten Schule Dudenhofen“ am Bürgerhaus von 14 bis 17 Uhr.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

Neu-Isenburger in eine mögliche Realisierung …
1 Woche 2 Tage
Theaterstück im Jugendhaus Heideplatz
2 Wochen 2 Tage
Elisa Rivera mit Projekt an der Schule am …
2 Wochen 2 Tage