Hol- und Bringzone soll das tägliche Chaos entzerren

Eltern gefährden Kinder durch leichtsinnige Wendemanöver

Der Schulwegsicherung dient die Hol- und Bringzone an der Gartenstadtschule. Foto: p

Rodgau (red) – Der alltägliche Hol- und Bringverkehr an den Rodgauer Schulen ist ein bekanntes und immer wieder diskutiertes Problem. In dem Glauben, die Kinder sicher zur Schule zu bringen und dort wieder abzuholen, verursachen viele Eltern immer wieder chaotische Zustände, die eher zur Gefährdung als zur Sicherheit der Kinder beitragen.

Auch wenn das Hauptproblem im Verhalten der Eltern selbst liegt, auf das die Ordnungsbehörde nur schwer einwirken kann, wird immer wieder überlegt, wie die Situation entschärft werden könnte. Ein entsprechender Versuch, das Fahrzeugaufkommen zu entzerren, startet jetzt an der Gartenstadtschule in Nieder-Roden.

Versuch an der Gartenstadtschule

Auf der Westseite des Schulgeländes in der Kastanienallee wurde gegenüber der Königsteiner Straße ein Banner an den Schulzaun aufgehängt mit der Aufschrift „Hol- und Bringzone für die Grundschule“. Eltern, die ihre Kinder zur Schule fahren, sollen in diesem Bereich halten und ihr Kind ein- oder ausladen und dann über die Königsteiner Straße wenden.

Der Gehweg in diesem Bereich ist außerordentlich breit, so dass ausreichend Platz als Aufstellfläche vorhanden ist. Die Ordnungsbehörde hofft, dass mit diesem Angebot, die An- und Abfahrten geregelter erfolgen und sich die teilweise gefährlichen Park- und Wendemanöver reduzieren.

Begleitet und unterstützt wird die Aktion durch die Gartenstadtschule, die bei den Eltern dafür wirbt, diese Hol- und Bringzone anzunehmen. Die Ordnungspolizei wird zur Einführung verstärkt an der Gartenstadtschule präsent sein.

Diese Neuregelung ist ebenso wie die seit Dezember veränderte Verkehrsführung in der Pfarrgasse in Weiskirchen an der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule Ergebnis der Beratungen der sogenannten Verkehrsschau.

Experten der Verkehrsschau machen Vorschläge

Diese Expertenrunde besteht aus der Straßenverkehrsbehörde Rodgau, der Kreisverkehrsbehörde, Hessen Mobil, Polizei, Straßenbaulastträger und ADAC. Sie hat sich 2017 im Schwerpunkt den Schulwegen gewidmet.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

„Freundeskreis Göpfert-Haus“ freut sich über 8. …
1 Woche 2 Tage
20. Tanztee im Saal für Vereine
3 Wochen 5 Tage
Seniors der Patriots starten bei Cheerleading WM …
3 Wochen 5 Tage