Teil es 1.200-Stimmen-starken Chores in Wetzlar Emmaus-Chor schenkt sich Auftritt beim Musical

Der Emmaus-Chor singt mit beim Musical über Martin-Luther-King. Foto: p

Rodgau (red) – Als der Jügesheimer Emmaus-Chor vor gut fünf Jahren kurz vor seinem zehnten Geburtstag das 50. Gemeindejubiläum mit einem Konzert feierte, tat er es mit einem lachenden und einem weinenden Auge: Zur Freude gesellte sich der Abschiedsschmerz, so Regina Kirstein für den Chor der evangelischen Emmaus-Gemeinde. „René darf Pause machen“, beschieden die 40 Sängerinnen und Sänger ihrem beliebten Popkantor, der sich aus beruflichen Gründen von einem seiner Projekte vorübergehend trennen musste.

Die Pause des René Frank währte zum Glück nicht lange – bereits nach zehn Monaten übernahm er wieder den Taktstock von Birgit Mittelstädt, die in der Kirchengemeinde die Überbrückungszeit für ein Gospelprojekt genutzt hatte.

Zum 15. Chor-Geburtstag, der dieser Tage begangen wurde, herrscht jetzt eitel Sonnenschein. Der Emmaus-Chor macht sich und seiner Zuhörerschaft ein ganz besonderes Geschenk und wird am 4. April in der Rittal-Arena in Wetzlar zwei Aufführungen der Musical-Tournee „Martin Luther King“ mitgestalten, als Teil eines 1200-Stimmen starken Mega-Chores.

Seit September proben die Emmaus-Sängerinnen und Sänger an diesem Projekt. Bis März werden mit Chorleiter Frank alle 22 Stücke einstudiert sein, die von den Komponisten Hanjo Gäbler und Christoph Terbuyken im Gospelstil geschrieben wurden. Auch Spirituals, wie „Go down Moses“ und „We shall overcome“ sind in das Musical integriert.

Das abendfüllende Werk wurde vergangenen Februar in der Essener Grugahalle uraufgeführt und tourt nun durch Deutschland. Es schildert Kings mutigen Einsatz für Gleichberechtigung, Menschenrechte und gegen Rassismus. An jedem Aufführungsort wirken Chöre und Sänger aus der jeweiligen Region mit. Gemeinsam mit Musicalsolisten und einer Big Band nehmen sie das Publikum mit in die Zeit, als der Baptistenpastor und Bürgerrechtler King seinen Traum von einer Gesellschaft ohne Ausgrenzung propagierte.

Der Auftrittstermin des Rodgauer Chores ist ein ganz besonderes Datum: Genau am 4. April 1968 wurde der Friedensnobelpreisträger King in Memphis Opfer eines Attentats. Mit seinem Engagement inspirierte er Friedens- und Bürgerrechtsbewegungen rund um den Globus.

Mit „Martin Luther King“ gesellt sich ein weiterer Höhepunkt in die Emmaus-Chorgeschichte: Anfang 2012 nahmen die Jügesheimer am 2800-Stimmen-Musical „Die 10 Gebote“ in der Mannheimer SAP-Arena teil, im April 2014 führten sie das Musical „Das Urteil“ auf und 2017 sangen sie wiederum in der SAP-Arena bei dem Pop-Oratorium „Luther“ mit, das schließlich auch in Jügesheim aufgeführt wurde.

Viele weitere Auftritte und Konzerte haben den Chor inzwischen auch weit über die Grenzen Rodgaus hinaus bekannt gemacht. René Frank hat derzeit nur einen Wunsch: „Der Chor soll doch weiterhin so aktiv und engagiert alle meine musikalischen Ideen und Pläne mittragen und mit viel Spaß dabei sein.“

Weitere Infos gibt es im Internet unter www.king-musical.de

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Statt im Wald spielen Kinder auf Puiseauxplatz
3 Wochen 6 Tage
Abzocke und geschäftsschädigend oder aber selbst …
10 Wochen 3 Tage
Wenn grüne und gelbe Männchen durchs …
11 Wochen 6 Tage