Nina Zoranovic ist Sportlerin des Jahres Gala für Vereine

Bei der jährlichen Vereinsgala wurde Nina Zoranovic Sportlerin des Jahres. Sie trug sich ins Goldene Buch ein. Foto: Pulwey

Rodgau (pul) – Hunderte Sportlerinnen, Sportler, Feuerwehrleute und Züchter nahmen bei der Rodgauer Vereinsgala die Glückwünsche für ihre herausragenden Leistungen entgegen. In einer mehrstündigen Show mit gekonnten musikalischen Einlagen der Big Band der Georg-Büchner-Schule (Leitung Willy Spahn) und mit sportlichen Darbietungen galt der Applaus den Protagonisten für deren herausragendes Leistungsvermögen.

Tosenden und rhythmischen Applaus und gar Ovationen im Stehen nahm die frisch gebackene Sportlerin des Jahres 2018 entgegen: Der Magistrat der Stadt Rodgau hob Nina Zoranovic vom Jügesheimer Sport- und Kulturverein auf den Sportler-Thron. Heute 19, tanzt sie seit dem sechsten Lebensjahr. Bereits mit 16 Jahren war sie Europameisterin 2016 im Garde Solo.

Seit der ersten Stunde trainiert von Mara Einloft, sammelte Nina Zoranovic die Siege beim Masters Cup (zwei Mal), bei den Hessenmeisterschaften (sieben Mal) und bei den Deutschen Meisterschaften (acht Mal). Als Krönung tanzte sie sich bereits zwei Mal ganz oben auf das europäische Siegerpodest.

Die Saison 2018 gilt als der bisherige Höhepunkt ihrer Karriere. Sie siegte bei allen nationalen und internationalen Turnieren sowie bei allen drei Meisterschaften. Im Januar 2019 schaffte sie das Kunststück der höchstmöglichen Punktezahl von 300 Zählern pro Tanz. Mit ihren Freundinnen von Footloose startet sie in der Disziplin Gardetanz Polka und im klassischen Marsch. Das jahrelange harte Training wurde nun von der Stadt Rodgau mit dem Titel Sportlerin des Jahres gewürdigt.

Nach der Ehrung trug sich Nina Zoranovic ins Goldene Buch der Stadt ein und erhielt Pokal und Urkunde aus den Händen von Bürgermeister Jürgen Hoffmann und Ekkehard Wolf von der Offenbach Post.

Der Vorsitzende des Sportkreises, Peter Dinkel, zeigte sich begeistert von der tänzerischen Leistung, die die Geehrte zum Besten gab. Er versprach ihr spontan die Leistungsnadel in Gold.

Zwischen weiteren mit Silber und Gold geehrten Leistungsträgern standen besonders im Mittelpunkt die neuen Ehrenbriefträger der Stadt Rodgau. Bürgermeister Jürgen Hoffmann gratulierte gemeinsam mit den Vereinsvertretern der Igemos und der GOW den Ehrenamtlichen für deren langjährige Arbeit im jeweiligen Verein.

Fortsetzung auf Seite 2

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
10 Wochen 2 Tage
Popcorn und Geburtstag
10 Wochen 5 Tage
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
12 Wochen 10 Stunden