Gemeindecafé finanziert Spielgeräte hinter dem Haus der Begegnung Immer andere Gruppen kochen einen Eintopf

Das erste Erntedankfest der Gemeinde St. Nikolaus erlebte der neue katholische Pfarrer John Peter im Haus der Begegnung. Foto: Pulwey

Rodgau (pul) – Dank für die Ernte zelebrierte die Gemeinde St. Nikolaus mit ihrem Gemeindecafé. Nach dem sonntäglichen Gottesdienst feierten die Gläubigen im Haus der Begegnung. Der Eintopf mit Möhren, Bohnen, Kohlrabi, Mais und Lauch wurde sehr gelobt. „Eine sehr sehr gute dicke Suppe“, hieß es von einem der Besucher.

Bei den fünf Mal pro Jahr stattfindenden Gemeinde-Cafés wechselt das Küchenpersonal. Mal kochen die Messdiener, mal der Frauentreff oder der Pfarrgemeinderat sowie Kolping. Der Grundgedanke vor gut eineinhalb Jahrzehnten bei der Gründung der Veranstaltung war es, den jungen Familien das Kochen zu Hause zu ersparen, und im Gemeindezentrum für das Wohl zu sorgen.

Die Erlöse des Gemeindecafés fließen in die Geräte des Spielplatzes hinter dem Haus der Begegnung. Es gilt, den Anforderungen der dort stattfindenden Aktivitäten den Boden zu bereiten. Der Verein Gemeinsam mit Behinderten nutzt die freie Fläche, Messdiener sowie die Kindergruppen der Gemeinde spielen ebenfalls im Freien.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Mini-Züge in Fantasielandschaft
1 Woche 1 Tag
Neujahrskonzert der Sport-Union Mühlheim
4 Wochen 5 Tage
Abzocke und geschäftsschädigend oder aber selbst …
4 Wochen 6 Tage