Basar in der Bodelschwingh-Schule lockt viele Besucher Lichterketten und strahlende Kinder

Was gibt es Schöneres für neugierige Kinderaugen, als der warme Lichterglanz der weihnachtlichen Dekoration. Beim Weihnachtsbasar der Bodelschwingh-Schule war die Stimmung des Advents greifbar. Foto: Pulwey

Rodgau (pul) – Mit vielen bunten Weihnachtslämpchen begrüßte die Bodelschwingh-Schule ihre Gäste beim diesjährigen Weihnachtsbasar. Die Gänge waren leicht abgedunkelt, die Wände mit schwarzem Stoff in den Hintergrund gerückt, und davor leuchteten die bunten Lichterketten.

Am Wichtel-Stand der Klasse von Lehrkraft Nicole Liczynski standen hölzerne Rentiere und kleine Wichtelmännlein zum Verkauf. Ida Brauburger und Leonie Oetzel zählten zum ganz jungen Publikum und beschäftigten sich neugierig mit den Verkaufsangeboten.

Die neun Klassen der Bodelschwingh-Schule gingen kurz nach den Herbstferien in die heiße Phase der Vorbereitungen. Es wurde reichlich gebastelt und gebacken. So leuchteten nun auf den Verkaufstischen bunte Sterne und es duftete nach Keksen und Marmelade.

Die Eltern der Kinder hatten Kuchen gebacken und verkauften diesen an Besucher.

Für die Vorsitzende des Fördervereins, Anja Sehrt, war der Besuch der Bevölkerung ein wichtiger Teil der Veranstaltung, sodass neben Eltern und Familien auch die Nachbarn der Schule näher kamen.

Mit 65 Schülerinnen und Schülern ist die Kapazitätsgrenze der Einrichtung erreicht, so Schulleiter Axel Simon. Zum Personal zählen 19 Förderschullehrer, fünf Erzieher, acht Jugendliche, die ein Freiwilliges soziales Jahr absolvieren und sechs Teilhaberassistenten.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Augenarzt eröffnet Praxis in Heusenstamm
1 Woche 6 Stunden
Im eigenen Heim leben Frauen am gefährlichsten
1 Woche 2 Tage
Erstmals sollen auch Fischliebhaber auf ihre …
2 Wochen 1 Tag