Imkerverein Maingau: 15 Neuimker machen Kurs Mehr Bienenvölker in Rodgau

Vorstand und „Neulinge“ im Imkerverein: (von links) Günter Keim, (1. Vors.,Rodgau), Gudrun Arndt(Offenbach), Majid Rammah (Heusenstamm), Brunhilde Arndt (Offenbach), Heike Roßkopf (Rodgau), Dr. Marcus Zinn (Rodgau). Vorne Erhard Henz (Obertshausen). Foto: p

Rodgau/Rödermark (red) – Mit der Überreichung einer Urkunde für die Teilnahme am einjährigen Neuimkerkurs 2016 des Imkervereins Maingau endete für 15 Neu-Imker der erste Ausbildungsabschnitt zum Hobbyimker. Dieser versetzt ihn zunächst in die Lage eigene Bienenvölker zu halten.

Wem das nicht ausreicht oder wer sich nicht nur autodidaktisch weiterbilden möchte, kann beim Hessischen Imkerverband weiterführende Kurse besuchen.

Unter sachkundiger Anleitung durch das Heusenstammer Vereinsmitglied Erhard Henz und sein Team wurden den Imker-Anwärtern ein Jahr lang erste theoretische Kenntnisse zur Bienenhaltung und in der anschließenden praktischen Unterweisung die jahreszeitlichen Pflegemaßnahmen am eignen Bienenvolk vermittelt.

Bienen im Winter

Der erste Vorsitzende Günter Keim aus Rodgau freute sich über die neuen Mitglieder, die bei der letzten Monatsversammlung der Maingauer Vereinsimker in der Vereinsgaststätte „Turnerschaft Ober-Roden“ willkommen geheißen wurden. Das Willkommenheißen erfolgte in gemütlicher Runde mit 40 weiteren Mitgliedern mit Partner aus dem Vereinsgebiet (Rödermark, Rodgau, Dietzenbach, Heusenstamm, Obertshausen) beim Abendessen. Dabei, wurde natürlich auch über jahreszeitlich aktuelle Themen der Bienenhaltung diskutiert.

Auch 2017 wird wieder ein Kurs für Neu-Imker angeboten. Wer Interesse daran hat, oder auch weitere Informationen zur Bienenhaltung erhalten möchte, findet diese auf der Homepage „Imkerverein Maingau“.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
6 Wochen 2 Tage
Popcorn und Geburtstag
6 Wochen 5 Tage
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
7 Wochen 6 Tage