Stadt lädt in der Adventszeit Senioren zu gemütlichen Nachmittagen ein Nette Gespräche bei einer Tasse Kaffee und Kuchen

Ein netter Plausch, dazu eine Tasse Kaffee, bei den Seniorenweihnachtsfeiern der Stadt war Zeit für gepflegte Kommunikation. Foto: Pulwey

Rodgau (pul) – Die Stadt Rodgau lud in mehreren Veranstaltungen die Senioren Rodgaus zu gemütlichen Nachmittagen ein. Bei Kaffee und Kuchen sowie Bühnenprogrammen gab es reichlich Gelegenheit zum Schwätzchen und zum sozialen Austausch.

Beim vorweihnachtlichen Adventskaffee in der JSK-Halle in der Weiskircher Straße nahmen die Organisatoren um die Stadtverordnete Inge Fecher und der JSK-Aktiven sowie weitere Stadtverordnete und deren Helfer die Bewirtung in ihre bewährten Hände. Stadtverordnetenvorsteherin Anette Schweikart-Paul und Stadtrat Michael Schüßler grüßten im Namen der Stadt. Im Vortrag der Stadtverordnetenvorsteherin ging der Wunsch nach dem verschenkten Glück an die Bürger der Stadt und die Menschheit im Allgemeinen.

In der von Stadtrat Schüßler vorgetragenen Geschichte des kleinen Engels, ging es um das Glück beim Anblick des Sonnenstrahls, anstelle des ersehnten Reichtums durch allzu viel Konsum.

Gedanken zur Weihnachtszeit kamen auch von Pastoralreferentin Andrea Köneke vom Treffen der Tiere im Wald, und deren Überlegungen, wie das perfekte Weihnachten auszusehen hat. Ist noch Allen bewusst, was die Christenheit in diesen Tagen feiert fragte Andrea Köneke.

Eine weitere Ansprache kam von der Ehrenvorsitzenden des Jügesheimer Sport- und Kulturvereins, JSK, Heide Klabers.

Es trat der interkulturelle Kinderchor unter der Leitung von Monika Cunsoloi vor das Auditorium.

Die Märchenaufführung wurde von Andrea Held geleitet, Inge Ries stellte die Darsteller vor.

Nach Kaffee und Kuchen klang der Nachmittag aus, mit Weihnachtsliedern der Formation Zwei Klang.

Bei der zeitgleich stattfindenden Feierstunde in Weiskirchen kümmerte sich die Sportvereinigung im Stadtteil um 283 angemeldete Teilnehmer (davon 60 aus Hainhausen). Der Großverein übernahm auch die Ausrichtung der Feier und die Saaldekoration.

Ein Weihnachtsbaum schmückte den Raum. Dieser fand hübsch geschmückt tags darauf eine weitere Verwendung beim Weihnachtszauber der Sportvereinigung.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Statt im Wald spielen Kinder auf Puiseauxplatz
3 Wochen 5 Tage
Abzocke und geschäftsschädigend oder aber selbst …
10 Wochen 2 Tage
Wenn grüne und gelbe Männchen durchs …
11 Wochen 5 Tage