Jagd- und Reitverein hat eingeladen

Rallye für Ross und Reiter

Geschicklichkeit und Einfühlungsvermögen für das Tier waren gefragt bei der Reiterrally des Jagd- und Reitvereins. Foto: Pulwey

Rodgau (pul) – Ritterlich ging es zu bei der Reiterrally des Jagd- und Reitvereins. Die breitensportliche Veranstaltung stand ganz im Zeichen der Ritterspiele. Alle Pferde von fünf Jahren und älter konnten teilnehmen, so zog es Amazonen und Reiter von Schafheim bis Nidderau und von Ortenberg bis Langenselbold an den Davidhof am Westweiler.

Die 18 Teams mit je zwei bis drei Teilnehmern stellten sich den Teilprüfungen: Eine 15 Kilometer lange Geländestrecke auf Waldreitwegen galt es zu bewältigen, ohne Sprünge oder Gräben, dafür mussten bestimmte Stellen im Wald lokalisiert werden; der visuelle Aspekte war somit auch gefragt. Dafür war eine Zeit von maximal 130 Minuten vorgegeben.

Dann ging es auf den Springplatz zum Allroundwettbewerb mit fünf Stationen. Bei Aufgaben wie dem Ringstechen kam ein Hauch von Ritterfestspielen auf, die Reiter und Pferd forderten. Zu guter Letzt floss eine Kostümwertung in die Gesamtnote ein.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

20. Tanztee im Saal für Vereine
1 Tag 2 Stunden
Seniors der Patriots starten bei Cheerleading WM …
1 Tag 6 Stunden
In jungen Jahren 21 Länder bereist
5 Tage 5 Stunden