Neue Spielutensilien werden mit Erlös bezahlt

Rennen für die Carl-Orff-Schule

Ein gutes Aufwärmprogramm regt den Stoffwechsel an. Vor dem Start zum 15. COS-Lauf hüpften sich die Schulkinder warm. Foto: Pulwey

Rodgau (pul) – In der Carl-Orff-Schule waren alle auf den Beinen. Groß und Klein schnürten die Laufschuhe und belebten den Pausenhof der benachbarten Georg-Büchner-Schule.

Unter dem Motto „Jeder ist in seinem Element und rennt für neues Equipment“ ging es bei diesem familiären Schulfest um Spenden für Spielsachen.

Dann fiel der erste Startschuss, die Erwachsenen begannen mit dem Sport entlang der 2.25 km. Am Ende des Tages kamen bei der 15. Auflage des COS-Laufs 529 Läuferinnen und Läufer aus den Klassen und deren Familien und Freunde ins Ziel.

Das Organisationsteam unter der Leitung von Konrektorin Evi Hübner begann mit den Vorbereitungen vergangenen September. Die sportliche Leitung lag bereits zum 15. Mal in den Händen von Klaus Wehrle.

Mit dem Erlös werden diverse Bereiche des Schullebens neu ausgestattet: Das Pausenspielmobil, der Spielraum, der Ruheraum und die Sporthalle erfahren Zuwachs, denn dort wird es neue Materialien und Spielgeräte geben.

Mit unter den Startern auch die jungen Damen der Tanzformation „Cupiditas“, die in der Fastnachtskampagne begeisterten. Sie starteten am Tag des COS-Laufs auch beim Tanzwettbewerb in Weiskirchen und kamen kurzerhand nach Jügesheim, um dort die Tanz- gegen Laufschuhe zu tauschen.

In den vergangenen eineinhalb Jahrzehnten kamen durch die vielen Spenden bei den COS-Läufen 84.500 Euro zusammen. Zu diesem Betrag werden die 4.000 Euro aus der diesjährigen Veranstaltung noch addiert. Die Kinder dürfen sich somit auf neue Spielutensilien in den Räumlichkeiten freuen.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Lehrgang zum 45-jährigen Bestehen
2 Stunden 50 Minuten
„Nicht die Mutter aller Probleme“
1 Woche 4 Tage
19 Hunde erhielten den Segen
1 Woche 4 Tage