Ensemble der Laienspielgruppe zeigt Komödie von Michael Parker Schrullige Gäste im Hotel

Turbulent geht es in der Komödie „Hotel im Angebot“ zu, die die Laienspielgruppe Nieder-Roden am 21. und 22. März aufführen wird. Karten gibt es bereits im Vorverkauf. Foto: p

Rodgau (red) – Erneut hat sich die Laienspielgruppe Nieder-Roden einen neuen Autor und dessen Schreibstil als Vorlage für ihre Aufführung ausgesucht. Die spritzige Komödie „Hotel im Angebot“ stammt aus der Feder des amerikanischen Autors Michael Parker und spielt ursprünglich unter der Sonne Floridas. Das Stück wurde an die Bedürfnisse der Laienspielgruppe und der örtlichen Bühne angepasst. Bei den Schauspielern sorgen die zwei Akte für viele Lacher und gute Stimmung während der Proben und versprechen somit zwei unterhaltsame Abende für die Zuschauer.

Ein schönes Hotel nutzt niemandem etwas, wenn die Gäste ausbleiben. In das Hotel Seeblick haben sich schon sehr lange nur wenige Gäste verirrt.

Einzig der schrullige Dauergast Major Schneider (Roland Lenz) und die zu ihrem alljährlichen „erotischen Fitnessurlaub“ anreisende Haleigh Harrington (Heide Hollenbach) halten den Besitzerinnen die Treue und spülen ein wenig Geld in die leeren Kassen der drei Schwestern Kiki, Eva und Luise, gespielt von Brigitte Großklaus, Susanne Kunz-Mulligan und Ute Spahn.

Rettung für das marode Hotel scheint sich anzubahnen als der wohlhabende Investor Philipp Leonhard samt seiner jungen Begleiterin (Walter Gerschner und Tamara Wodarz) anreisen und er ankündigt, das Hotel übernehmen zu wollen. Die hemdsärmelige Kiki und die Angestellten des Hotels (Andreas Kurt und Benjamin Mulligan-Kraft) sehen den Deal schon in trockenen Tüchern, denn Luises und Evas Plan den potenziellen Käufer als weitere hochkarätige Gäste zu beeindrucken, scheint aufzugehen. Als jedoch eine vermeintliche zweite Frau Leonhard (Nicole Wittner) und ein arabischer Scheichs einchecken, steht alles wieder Kopf und der Verkauf des Hotels auf der Kippe.

Die Komödie „Hotel im Angebot“ von Michael Parker ist am 21. und 22. März im Bürgerhaus Nieder-Roden zu sehen.

Eintrittskarten zu je 15 Euro sind erhältlich bei Ute Spahn ( Z  06106 771344), sowie bei folgenden Vorverkaufsstellen: Gartenstadt Buchhandlung Nieder-Roden, Jügesheimer Bücherstube, Blumen Lüddicke Weiskirchen, Papierkörbchen Ober-Roden.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Statt im Wald spielen Kinder auf Puiseauxplatz
3 Wochen 6 Tage
Abzocke und geschäftsschädigend oder aber selbst …
10 Wochen 3 Tage
Wenn grüne und gelbe Männchen durchs …
11 Wochen 6 Tage