Franzosen und Deutsche gemeinsam unterwegs Spaß bei der Partnerschaft Rodgau Nieder Roden-Puiseaux

Stockbrotbacken am Lagerfeuer kommt bei Jugendlichen immer sehr gut an. Foto: p

Rodgau (red) – Ein abwechslungsreiches deutsch-französisches Zusammentreffen durften Jugendliche beider Länder auch in diesem Jahr wieder erleben. Nach Ankunft und Eingewöhnung in die Familien am Wochenende, ging es am Montag, 23. Juli, gemeinsam in eine Jugendherberge in der Nähe von Fulda. 

Gleich am ersten Tag wurde ein Backhaus besucht und Brot, Pizza, Johannisbeerenkuchen und Plätzchen gebacken und selbstverständlich auch gemeinsam mit großem Genuss verzehrt. Zu den weiteren Aktivitäten zählte ein Tages-Ausflug in das Biosphärenreservat Rhön – mit einer Wanderung durch das Rote Moor und die Kaskadenschlucht; gemütliches Beisammensein am Abend auf dem Gelände der Jugendherberge, eine Nachtwanderung und Lagerfeuer mit Stockbrotbacken. Für den dritten Tag stand eine Besichtigung des Fuldaer Doms auf dem Programm, mit anschließendem Picknick im Schlossgarten und einer kleinen Shoppingtour durch die City.

Führung in zwei Gruppen

Der Donnerstagvormittag wurde am Badesee verbracht unter anderem mit Beachvolleyballspielen. Und abends gab es ein Pétanque-Mini-Turnier beim Bouleverein in Jügesheim. Am vorletzten Tag konnten sich die Jugendlichen ein Bild von der Ronneburg machen mit Führung in zwei Gruppen. Außerdem erhielten sie Einblick in die Waffenkunde der damaligen Zeit und durften sich im Bogenschießen versuchen. Am Samstag fand das traditionelle Abschiedsfest an der Gänsbrüh statt. Die Rückreise wurde am Sonntag angetreten – wie immer mit Vorfreude auf das Treffen in Frankreich im kommenden Jahr. Weitere Informationen unter https://www.partnerschaft-niederroden-puiseaux.de

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Yallah-Ausstellung klärt über AfD Vorwürfe auf
5 Tage 15 Stunden
Was den Islam in Krisen und Kriege stürzen ließ
6 Tage 4 Stunden
Pfarrer Uwe Michel verlässt Bornheim
1 Woche 3 Tage