Unterstützung vom Kreis Sportvereinigung Weiskirchen bekommt 150.000 Euro

Der Umbau der Sportanlagen der SV Weiskirchen schreitet voran. Landrat Oliver Quilling überreichte einen Scheck über 150 000 Euro für die weiteren Arbeiten. Unser Foto zeigt vom SVW: Rainer Müller (Bereich Liegenschaften der Sportvereinigung Weiskirchen), Albert Frühwacht (Vorsitzender der SV), Annemarie Jonas (Öffentlichkeitsarbeit der SV), Landrat Oliver Quilling und der Sportkreis-Vorsitzende Peter Dinkel (von links). Foto: Pulwey

Rodgau (pul) – Albert Frühwacht hatte allen Grund zur Freude. Der Vorsitzende der Sportvereinigung Weiskirchen nahm einen Scheck entgegen aus den Händen des Landrats Oliver Quilling. Die 150.000 Euro bringen den Weiskircher Klub weiter voran auf dem Weg zu neuen und energetisch optimierten Sportanlagen.

Der Landrat dankte der Sportvereinigung für die Investition in die Infrastruktur. Die öffentliche Hand kann dies nicht selbst stemmen, so Quilling. Insgesamt nimmt der Weiskircher Verein 1,5 Millionen in die Hand, um sich für die Zukunft zu rüsten.

Verein hat schon einiges gestemmt

Die ersten Umbaumaßnahmen stemmte der Klub aus Eigenmitteln. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Zu den ersten beiden Projekten gehörte der Umbau des Fitnessstudios. Inzwischen ist die Mitgliederzahl dort auf 250 angewachsen und die Nachfrage nach den Angeboten ist sehr hoch. Auch die Gaststätte zählte zu den bisher abgeschlossenen Erneuerungen.

Wo früher Umkleidekabinen waren, steht nun der neue Raum für Yoga, Pilates und Qigong. Die neuen Räumlichkeiten wurden kurz vor dem Termin der Schecküberreichung fertig und somit gleich für die offizielle Übergabe genutzt. Albert Frühwacht blickte in seiner Dankesrede kurz auf die absolvierten Aufgaben zurück: Der Klub gab sich eine neue Satzung und hat seine Abteilungen neu aufgestellt. Steigende Mitgliederzahlen lassen optimistisch in die Zukunft schauen.

Mehr als ein Dutzend Einzelmaßnahmen packen die Weiskircher noch an. Viele der Sportstätten müssen kernsaniert werden. Neue und moderne Anlagen sind im entstehen. So beispielsweise eine 110-Meter-Laufbahn, eine Sprunganlage sowie ein Kugelstoß- und Wurfplatz. Dazu wird sich für die Fußballspieler ein neuer Rasenplatz gesellen samt Flutlichtanlage. Außerdem wird die Kunstturnhalle energetisch saniert, so dass man Heizkosten einsparen wird.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Den SFF-Dauer-Ewweletsch „Mille“ in die Knie …
8 Wochen 4 Tage
Projekt Oase kümmert sich um Wasservögel
8 Wochen 4 Tage
Coronavirus legt das öffentliche Leben lahm
16 Wochen 5 Tage